Fairy-Tail-Mangaka spricht über baldiges Ende der Serie

Noch zwei Ausgaben, dann soll Schluss sein.

Nach fast elf Jahren sind die Arbeiten am Shōnen-Manga Fairy Tail endgültig abgeschlossen. Das kündigte Autor Hiro Mashima in einem aktuellen Nachwort an.

1

"Fühlt es sich wie ein großes Finale an? Da ich zu Beginn meiner Arbeit nie damit gerechnet hätte, eine derart langlebige Serie zu erschaffen, war ich mir während des Schreibens oft unsicher, ob ich mit der Geschichte gerade die richtige Richtung einschlage", beginnt der 40-Jährige seine Ausführungen.

Er wollte ursprünglich einen leichtherzigeren Manga erschaffen, nachdem sein vorheriges Werk Rave Master eher eine düstere Stimmung vermittelt habe. Auch in Fairy Tail sei es letztlich aber zu einem Krieg gekommen, doch stand dabei eben nicht gleich das Schicksal der ganzen Welt auf dem Spiel, so Mashima über seine Reihe, die seit dem 23. August 2006 erscheint.

"Fairy Tail wird mit den nächsten zwei Bänden abgeschlossen, danach werde ich mich ein wenig verloren fühlen", prophezeit der Mangaka. Dennoch sei dies eine aufregende Zeit, da er bereits in Kürze mit einem neuen Projekt beginnen werde. Abschließend bedankt er sich noch einmal für die Unterstützung während der vergangenen Jahre.

Erst vergangene Woche ist in japanischen Kinos der aktuelle Fairy-Tail-Film "Dragon Cry" angelaufen. Der 61. und damit vorletzte Manga soll am 17. Mai in Japan erscheinen. In Deutschland wurden bislang 50 Bände veröffentlicht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Gregor Thomanek

Gregor Thomanek

Freier Redakteur

Trinkt gern Kaffee und liebt Videospiele, im Idealfall beides auf einmal. Ist für alles zu haben, was aus Japan kommt. Hat nie Herr der Ringe gesehen und findet, das sollte auch so bleiben. Gründet irgendwann einen Ryan-Gosling-Fanclub. Hat seine Katze "Yoshi" genannt, bereut nichts. Konsolenkind.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading