InXile hat The Bard's Tale 4 verschoben. Der Dungeon-Crawler erscheint erst im Laufe des Jahres 2018, wie der Entwickler im neuen Kickstarter-Update wissen lässt.

1

"Auch dank unserer Arbeit an The Mage's Tale haben wir das visuelle Ausmaß des Spiels auf eine Art verbessert, wie wir es allein mit Kickstarter nicht geschafft hätten", schreibt InXile-Präsident Matt Findley.

The Mage's Tale ist ein VR-Spiel im Bard's-Tale-Universum, an dem das kalifornische Studio seit einiger Zeit mit Förderung von Oculus arbeitet.

"Jetzt geht es darum, sich die Zeit zu nehmen, das Spiel richtig in Form zu bringen, sicherzustellen, dass wir alle Stretch-Goals und die Backer-Inhalte implementieren und das Detaillevel erreichen, das wir wollen."

"Die Welt von Caith ist wunderschön, sowohl im Anblick als auch im Klang. Und wir wollen das mit unserem Ansatz einfangen."

Anzeige

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei. Nervt seine Kollegen mit Satzzeichen und solchen Dingen. Kümmert sich um das wundervolle Rock, Paper, Shotgun, und das solltet ihr ebenfalls.

Mehr Artikel von Sebastian Thor

Kommentare (2)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Bard's Tale 4 erscheint auch für Konsolen

"Kein Crowdfunding-Geld für die PC-Version ist in die Konsolenentwicklung geflossen."

Brian Fargo will sich nach Wasteland 3 zur Ruhe setzen

"Das scheint mir ein guter Zeitpunkt das Mikro fallen zu lassen."