Griftlands: Klei Entertainment kündigt ein neues Rollenspiel auf der E3 2017 an

"Alles ist verhandelbar."

Klei Entertainment, am besten bekannt für den Survival-Hit Don't Starve, hat sein neues Spiel angekündigt: Griftlands.

1

Die offizielle Steam-Seite ging online, nur wenige Minuten, nachdem auf der E3-PC-Gaming-Show erste Schnipsel aus dem Spielmaterial zu sehen waren.

Mit vielen Informationen gefüllt ist sie noch nicht. "Griftlands ist ein RPG, in dem alles verhandelbar ist: Geld, Loyalität - sogar Moral", heißt es kurz und knapp in der Übersicht.

Der erste Trailer zeigt den Cartoon-artigen Look, die Erkundung wild aussehender Landschaften und das offenbar rundenbasierte Kampfsystem.

Am Ende, als die Spielszenen vorüber sind, feuert uns der Trailer noch griffe Verben entgegen. "Kämpfe, verhandele, betrüge, erkunde, stiehl, profitiere." Klingt nach Dingen, die man in einem guten Rollenspiel unbedingt braucht.

Griftlands erscheint voraussichtlich Ende 2017 oder Anfang 2018.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading