Mission Impossible 6: Dreharbeiten aufgrund einer Verletzung von Tom Cruise unterbrochen

Acht bis neun Wochen.

Die Dreharbeiten von Mission: Impossible 6 sind aufgrund einer Verletzung von Hauptdarsteller Tom Cruise unterbrochen worden.

1

"Während der Produktion des neuesten Mission-Impossible-Films hat sich Tom Cruise während der Ausführung eines Stunts den Knöchel gebrochen. Die Produktion ruht, während Tom sich vollständig erholt", heißt es in einem Statement von Paramount (via Hollywood Reporter).

Cruise führt seine Stunts zumeist selbst aus und prallte dabei am vergangenen Wochenende in London unglücklich beim Sprung zwischen zwei Gebäuden gegen eine Wand. Regisseur Christopher McQuarrie zufolge war das auch so geplant, aber beim vierten Versuch traf er die Wand in einem etwas anderen Winkel und verletzte sich dadurch.

Nach Angaben des Hollywood Reporter wird es acht bis neun Wochen dauern, bevor die Produktion fortgesetzt werden kann. Am geplanten Kinostart im Juli 2018 werde sich dadurch vorläufig nichts ändern, heißt es.

In weiteren Rollen sind im Film Henry Cavill, Rebecca Ferguson, Angela Bassett und Alec Baldwin zu sehen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading