PlayStation VR: Sony reduziert den Preis in Nordamerika

Und bietet ein neues Bundle an.

Sony folgt dem Beispiel anderer VR-Headset-Anbieter in diesem Jahr und reduziert den Preis von PlayStation VR in Nordamerika zum 1. September.

1

Ab diesem Tag wird das PlayStation Worlds Bundle (Headset, Kamera, zwei Move-Controller und PlayStation VR Worlds) 50 Dollar günstiger und somit für 449 Dollar angeboten.

Darüber hinaus enthält das Basispaket von PlayStation VR zum Preis von 399 Dollar künftig die PlayStation Camera ohne zusätzliche Kosten. Für Sony ist es fortan das Standardpaket.

Anfang des Jahres hatte Sony bekannt gegeben, dass man sich einer Million verkaufter Exemplare des VR-Headsets nähert, aktuelle Zahlen liegen aber nicht vor.

Ob auch Preissenkungen in anderen Regionen geplant sind, ist derzeit nicht bekannt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading