Ubisoft gründet ein neues Studio in Saguenay und investiert weiter in Quebec

Expansion.

Ubisoft hat die Gründung eines neuen Studios im kanadischen Saguenay bekannt gegeben.

1

Innerhalb des Unternehmens soll sich das Studio um die Bereiche Online-Dienstleistungen und Technologien kümmern. In den nächsten fünf Jahren sollen hier 125 Mitarbeiter beschäftigt werden.

Damit erhöht der Publisher weiter seine Investitionen in der Region Quebec. Bis 2027 will das Unternehmen hier regional 135 Millionen US-Dollar investieren. Außerdem soll bis zu diesem Jahr ein weiteres Studio in dieser Provinz eröffnet werden.

"Die Eröffnung von Ubisoft Saguenay ist ein Bestandteil der großen Erweiterung in Quebec, mit Investitionsplänen von zusätzlichen 780 Millionen US-Dollar und der Schaffung von 1.000 neuen Jobs bis 2027. Zusätzlich zu den 125 neuen Arbeitsangeboten in Saguenay wird Ubisoft an der Schaffung von 200 neuen Positionen in Quebec beteiligt sein und an 675 weiteren in Montreal. Darüber hinaus soll ein weiteres Studio in der Region Quebec entstehen", heißt es.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading