Im Zuge der Bekanntgabe der aktuellen PlayStation-Plus-Spiele für den März 2018 gab es diesbezüglich auch noch eine weitere Ankündigung.

1

Ab dem kommenden Jahr schrumpft das Spieleangebot von PlayStation Plus, denn ab dem 8. März 2019 fallen die monatlichen PS3- und Vita-Spiele weg. Künftig konzentriert Sony sich ausschließlich auf PS4-Titel.

Alle PS3- und Vita-Titel, die ihr bis dahin via PlayStation Plus runtergeladen habt, behaltet ihr natürlich und könnt diese weiterhin runterladen und spielen, solange ihr über ein aktives Abo verfügt.

Ob im Gegenzug die Zahl monatlich verfügbarer PS4-Titel erhöht wird, ist derzeit nicht bekannt. Zumindest hat Sony bislang nichts dergleichen angekündigt.

Alle anderen Dienste von PlayStation Plus - Multiplayer, Cloud-Spielstände, Rabatte - bleiben davon unbeeinflusst.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (11)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte