Outlast 2 hat einen Story-Modus bekommen

Macht es euch einfacher.

Red Barrels hat Outlast 2 um einen Story-Modus ergänzt.

Dieser macht den zweiten Teil einfacher und entspannter. Ihr kommt damit wesentlich besser durch das Spiel, falls es ansonsten zu hart für euch ist. Sterben könnt ihr weiterhin (danke, Rock, Paper, Shotgun Deutschland).

Die Entwickler folgen damit gewissermaßen dem Beispiel von Frictional Games. Das Studio hatte zuletzt einen Safe-Modus für Soma veröffentlicht.

Im Story-Modus von Outlast 2 gibt es weniger Feinde, sie sind langsamer, richten weniger Schaden an und ihre Wahrnehmung wurde reduziert. Ebenso erhaltet ihr mehr Raum für die Erkundung und nicht jeder kleine Fehltritt führt zu Problemen, teilen die Entwickler mit.

Darüber hinaus wurden einige Inhalte ins Spiel implementiert, die ursprünglich zugunsten eines M-Ratings gestrichen wurden. Wie diese genau aussehen, verriet das Team nicht.

Outlast Trinity Bundle bei Amazon.de bestellen.

1

Noch bis zum 2. April erhaltet ihr Outlast 2 günstiger auf Steam und zahlt nur 9,51 Euro.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading