PlayStation 4: 76 Millionen Exemplare verkauft

Ein starkes Jahr geht zu Ende.

Für Sony geht ein erfolgreiches Geschäftsjahr zu Ende.

Insgesamt hat das Unternehmen mittlerweile 76,1 Millionen Exemplare der PlayStation 4 verkauft. Alleine im 4. Quartal waren es 2,5 Millionen Stück.

Der Umsatz von Sonys "Games & Network Services"-Sparte stieg in dem Zeitraum um 16,5 Prozent auf 445 Milliarden Yen, das Betriebseinkommen sank um 13 Prozent auf 19,6 Milliarden Yen (via GamesIndustry).

Betrachtet man das Gesamtjahr, sank die Zahl der PS4-Verkäufe gegenüber dem Vorjahr zwar von 20 auf 19 Millionen, die Software-Verkäufe kletterten jedoch von 217,9 auf 246,9 Millionen Stück. 32 Prozent davon wurden digital verkauft (27 Prozent im Vorjahr).

PlayStation Plus ist ebenfalls gefragt. Waren es am Ende des 4. Quartals im Geschäftsjahr 2017 26,4 Millionen Abonnenten, sind es mittlerweile 34,2 Millionen.

Sichert euch drei Gratismonate beim Kauf eines PlayStation-Plus-Jahresabos. (Amazon.de)

1

Im neuen Geschäftsjahr rechnet Sony damit, 16 Millionen Exemplare der PS4 zu verkaufen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (22)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (22)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading