Code Vein: Zwei neue Charaktere angekündigt

Ebenso ein Schauplatz und ein Boss.

Bandai Namco hat weitere Einzelheiten zu Code Vein bekannt gegeben.

Eure Reise in dem Action-RPG verschlägt euch unter anderem in die Stadt des Flammenregens, wo ein ewiges Feuer wütet, das nur Asche zurücklässt. Die Dornen des Urteils winden sich durch die Stadt und ihr müsst euch euren Weg durch die Flammenwände bahnen. Unter anderem lauert dort die Kreatur "Glühende Radikale" auf euch.

Vorgestellt wurden zudem zwei weitere Charaktere:

  • Yakumo ist ein verlässlicher Gefährte, der sich im Kampf schützend vor seine Begleiter stellt. Seine Stärke verdankt er unter anderem seiner Entzugs-Attacke, die er mit Hilfe seiner Hunde ausführt. In seiner menschlichen Vergangenheit wurde Yakumo von Mido für schreckliche Experimente missbraucht, weshalb er Mido bis heute zutiefst verabscheut.
  • Emily Su wurde gemeinsam mit Yakumo in Midos Militärbasis gefangen gehalten und ebenfalls zum Opfer für Experimente. In dieser Zeit hat sie eine starke Bindung zu Yakumo aufgebaut. Durch den "Großen Einsturz" von ihr getrennt, macht sich Yakumo auf die Suche nach Emily Su.

Hier könnt ihr Code Vein vorbestellen. (Amazon.de)

1

"Die Spieler von Code Vein erwarten mächtige Bosse. Einer von ihnen ist die Nachfolgerin der Klaue, eine furchterregende Kreatur, die ihr Gesicht hinter einer Maske verbirgt und ein riesiges, brennendes Schwert schwingt. Spieler müssen sich jedoch nicht nur vor den mächtigen Schwungangriffen in Acht nehmen. Kommen sie den Klauen oder ihren zwei Schwänzen zu nahe, verbrennen sie", heißt es.

Das Spiel erscheint 2018 für Xbox One, PlayStation 4 und PC.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading