Resident Evil 2: Capcom plaudert über Claire Redfield und veröffentlicht stimmungsvolle Impressionen

Zum Sterben schön.

Es ist eine eher pflichtbewusste "Irgendwas müssen wir auf der Gamescom schließlich zeigen"-Pressemitteilung, die Capcom heute mit der pragmatischen Betreffzeile "Claire Redfield in Resident Evil 2" verschickte. Darin bereitete der japanische Entwickler und Publisher im Wesentlichen auf, was wir ohnehin wissen: Wie sich die junge Studentin durch den Albtraum in Raccoon City schlägt, dass sie währenddessen auf den hilfsbedürftigen Dreikäsehoch Sherry Birkin trifft und es mit dem ikonischen Boss "G" zu tun bekommt.

Neugierig? Dann spielt es selbst! Resident Evil 2 Remake wird auf der EGX Berlin 2018 vom 28.-30.9. für Besucher spielbar sein. Sichert euch jetzt euer Ticket.

Zugegeben, nichts von alledem ist wirklich taufrisch. Immerhin veröffentlichte Capcom aber auch eine Handvoll frischer Screenshots und Impressionen zu einem Spiel, das bereits jetzt - über ein halbes Jahr vor seiner Veröffentlichung - bereits verflucht fotogen daherkommt. Und diese Bilder sagen mehr als die geschliffenste Pressemitteilung:

Resident_Evil_2_1
Resident_Evil_2_2
Resident_Evil_2_3
Resident_Evil_2_4
Resident_Evil_2_5
Resident_Evil_2_6
Resident_Evil_2_7
Resident_Evil_2_8
Resident_Evil_2_9
Resident_Evil_2_10
Resident_Evil_2_11

Wie das Ganze in Bewegung aussieht, könnt ihr aktuell während der Gamescom am Xbox-Stand in Halle 8 erfahren.

Resident Evil 2 erscheint am 25. Januar für Xbox One, PlayStation 4 und PC.

Das Remake von Resident Evil 2 könnt ihr hier vorbestellen. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (74)

Über den Autor:

Gregor Thomanek

Gregor Thomanek

Freier Redakteur

Trinkt gern Kaffee und liebt Videospiele, im Idealfall beides auf einmal. Ist für alles zu haben, was aus Japan kommt. Hat nie Herr der Ringe gesehen und findet, das sollte auch so bleiben. Gründet irgendwann einen Ryan-Gosling-Fanclub. Hat seine Katze "Yoshi" genannt, bereut nichts. Konsolenkind.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (74)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading