BioWare hat in Anthem einige Anpassungen an der Loot-Droprate vorgenommen.

Dabei handelt es sich um ein serverseitiges Update, ihr müsst dazu also nichts installieren.

Die Änderungen betreffen verschiedene Situationen, zum Beispiel solltet ihr bessere Chancen auf hochwertige Beute auf den höchsten Schwierigkeitsgraden haben und ebenso bei einigen der schwierigsten Feinde.

Wie die Entwickler mitteilen, wurde die legendäre und Meisterwerk-Droprate auf Grandmaster 2 und 3 erhöht.

Zu den Feinden, bei denen ihr auf allen Schwierigkeitsstufen bessere Beute bekommt, zählen Legendary Ancient Ash Titan, Elite Ancient Ash Titan, Legendary Fury, Legendary Ursix und Legendary Luminary.

Derzeit bemüht sich BioWare darum, die größten Probleme des Spiels nach dem Verkaufsstart zu beheben. Gleichzeitig bereitet man die Veröffentlichung neuer Inhalte vor, wie Community Manager Jesse Anderson auf Reddit schreibt.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

1

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs