E3 2019 - FIFA 20: Was die Legacy Edition für Nintendo Switch bedeutet

Ohne die "großen neuen Features".

Gestern hat EA ein paar interessante Neuerungen und Verbesserungen für FIFA 20 vorgestellt, darunter den FIFA-Street-ähnlichen Modus Volta Football.

Auf der Nintendo Switch, die eine Legacy Edition des Spiels bekommt, seht ihr davon nicht viel.

Das hat Executive Producer Aaron McHardy im Rahmen des EA-Play-Events gegenüber Eurogamer bestätigt.

FIFA_20_Nintendo_Switch_Legacy_Edition
Die Switch-Version profitiert nicht von den vielen Neuerungen.

"Du bekommst einen frischen neuen Look auf der Switch, mit den neuen Trikots, aktuellen Spielern und all das", sagt er. "Aber du erhältst weder Volta noch die anderen großen neuen Features."

Dazu zählen wahrscheinlich ebenso die überarbeiteten Freistöße und weitere Veränderungen im Spielfluss oder bei der Verteidiger-KI.

Somit erinnert die Switch-Version von FIFA 20 also an die Legacy Editions der FIFA-Spiele für PS3 und Xbox 360 aus den jüngeren Jahren. Diese waren kaum mehr als ein inhaltlich aktualisiertes FIFA mit aktuellen Kadern und dergleichen.

Das wirkt sich auch auf den Preis aus. Auf Amazon ist die Switch-Version 20 Euro günstiger als die Versionen für Xbox One oder PS4 (49,99 Euro statt 69,99 Euro).

Erscheinen auf der Switch also künftig nur noch Legacy Editions? "Ich würde nicht sagen, dass es notwendigerweise das Ende der Parität auf Nintendo Switch bedeutet", sagt McHardy. "Wir wissen nicht, was die Zukunft bringt. Wir versuchen immer, das Spiel auf die Switch abzustimmen und aus der Leistung, die uns die Konsole bietet, das Beste zu machen. Und diese Philosophie gilt weiterhin. In welche Richtung es sich in Zukunft entwickelt, wissen wir nicht."

Ihr könnt FIFA 20 hier vorbestellen. (Amazon.de)

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FeatureEin Videospiel als Workout - oder: wie ich meinen inneren Rocky Balboa entfesselte

Ich schreibe den Artikel, sobald ich meine Arme wieder über die Schreibtischkante heben kann ...

FIFA 19: Talente im Karrieremodus - Die besten jungen Spieler mit hohem Potential

So findet ihr junge Nachwuchsspieler und bildet sie zu euren eigenen Superstars aus.

FIFA 19: Talente günstig verpflichten und billig entwickeln

Wie ihr gute Spieler ohne viel Geld findet und erfolgreich verbessert.

EmpfehlenswertNBA Live 19 - Test: Spaßketball

Endlich wieder eine echte Alternative.

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading