Truck Driver: Eine Stunde als LKW-Fahrer und jetzt beherrsche ich das Gefährt im Schlaf ...

… die Beulen waren sicher vorher schon drin!

Das Simulator-Genre ist ohne Frage ein beliebtes. Ob Feuerwehr, Polizei oder Landwirtschaft, es gibt nichts, was es nicht gibt. Das gilt ebenso für Simulatoren, in denen ihr einen LKW-Fahrer mimt. So wie Truck Driver einer ist. In diesem Jahr erscheint das Spiel, in dem ihr mit eurem Lastwagen über die Straßen braust, Aufträge annehmt und Container durch die Gegend fahrt.

Ich hatte die Gelegenheit, mich ein wenig mit dem Spiel zu beschäftigen und dabei eine Stunde an Gameplay-Material aufzunehmen. Das Ergebnis meines Ausflugs in die Welt der Brummifahrer seht ihr weiter unten. Und nicht wundern, wenn es am Anfang ein wenig hakt, es waren meine ersten Minuten mit dem Spiel. Ja, ich warf mich ins kalte Wasser und hielt die Kamera drauf. Es hätte schlimmer kommen können.

Am Anfang steht natürlich das Tutorial. Ein wenig Erklärungen hier und da und es geht los mit dem ersten Auftrag. Stück für Stück erkundet ihr so die Spielwelt und mit der Zeit kommen neue Auftraggeber hinzu. Mit dem verdienten Geld habt ihr unter anderem die Möglichkeit, euch neue Fahrzeuge zu kaufen und an diesen herumzuschrauben, was ich bis jetzt noch nicht ausprobierte.

Truck_Driver_Gameplay_Impressionen
Ihr transportiert verschiedene Güter.

Im Fahrzeug lasst ihr manuell den Motor an, betätigt den Blinker und aktiviert den Tempomat - alles bequem über das Steuerkreuz oder alternativ mit Licht und Fernlicht über ein simples Kreismenü. Ebenso stehen euch verschiedene Kameraperspektiven zur Verfügung, vom Führerhaus über die Sicht von hinten bis zum Blick aus der Vogelperspektive, die beim zentimetergenauen Abstellen des Containers hilft.

Währenddessen achtet ihr auf Dinge wie die Tankfüllung eures Gefährts und dessen Zustand. Ebenso gilt es, erholt zu sein. Sinkt eure Ausdauer in kritische Bereiche, ist ein Nickerchen nötig, damit ihr nicht am Steuer einschlaft und eure aktuelle Mission scheitert. Ebenso hilfreich ist, auf die Verkehrszeichen zu achten, damit ihr nicht andere Wagen von der Straße rammt oder ein Blitzer ein Foto von euch schießt.

Auch ein Fortschrittssystem mit verschiedenen Belohnungen gibt es, indem ihr zum Beispiel Erfahrungspunkte durch das Fahren mit spezifischen LKW sammelt oder unfallfrei fahrt. Damit erhaltet ihr Geld oder zusätzliche Farben zur Anpassung eures Wagens. Weiterhin habt ihr passive Boni, mit denen ihr unter anderem die Menge an erhaltenen Erfahrungspunkten und Geld erhöht, die Beständigkeit der Reifen und eure Ausdauer verbessert.

Eine Stunde am Steuer eines LKW.

Abseits der Aufträge ist somit ebenso für Motivation gesorgt, wenn solche Spiele euer Ding sind. Es löste in mir keine Begeisterungsstürme aus, wenngleich ich beim Spielen eine gute Zeit hatte. Dass die von mir gespielte PC-Fassung noch lange nicht fertig ist, seht ihr direkt zu Beginn daran, dass an einer Kreuzung nichts mehr geht. Der Wagen ganz vorne hätte die Chance, loszufahren, lässt es aber bleiben. Warum? Keine Ahnung. Es war die einzige Stelle, an der mir das auffiel. An anderen Orten beachten manche Fahrer die Vorfahrtsregel beim Abbiegen nicht ganz korrekt.

Das sind Kleinigkeiten, abgesehen davon funktioniert Truck Driver zum jetzigen Zeitpunkt gut und sorgt für ein entspanntes Spielerlebnis beim Herumfahren der Fracht. Das Spiel erscheint am 19. September zuerst für Konsolen (PS4 und Xbox One), die PC-Fassung folgt am 11. November.

Entwickler/Publisher: Triangle Studios/Soedesco - Erscheint für: PC, PS4, Xbox One -Erscheint am: 19. September (PS4, Xbox One), 11. November (PC) - Gespielte Version: PC - Sprache: Deutsch

PC-Spiele testen wir auf Lenovo Legion PCs und Laptops, die uns von Lenovo zu diesem Zweck zur Verfügung gestellt wurden. Hier erfahrt ihr mehr über Gaming-Laptops 2019 im Allgemeinen und hier geht es zur Website von Lenovo Legion Gaming.

lenovo1

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

EmpfehlenswertTeam Sonic Racing - Test: Kartfahren ist Krieg!

Und Krieg ist bekanntlich ein Mannschaftssport.

Seht erste Bewegtbilder aus Mario Kart Tour

Nintendos neues Smartphone-Spiel und die Frage nach Mikrotransaktionen.

HerausragendDirt Rally 2: Test - Die Evolution der Perfektion

Der alte König lebt noch und es lebe der neue König

FeatureHorizon Chase Turbo Switch - Racing im Früher, das nie war

Als wäre der Traum vom besseren Gestern wahr geworden.

FeatureF1 2019 - Titanen der Rennstrecke

Aber nur in der Legends Edition

Kommentare (4)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading