Nintendo ersetzt Sprecher in Fire Emblem: Three Houses nach Vorwürfen wegen sexueller Gewalt

"Es ist an der Zeit, mich bei allen zu entschuldigen, die ich verletzt habe."

Nintendo wird einen Sprecher in Fire Emblem: Three Houses ersetzen.

Anlass dafür sind Vorwürfe wegen sexueller Gewalt gegen den Synchronsprecher Chris Niosi, der in Three Houses und im Mobile-Titel Fire Emblem Heroes den Charakter Byleth vertont.

Am 17. Juli hatte Niosi auf Tumblr ein Statement veröffentlicht: "Es ist an der Zeit, mich bei allen zu entschuldigen, die ich verletzt habe", schreibt er.

Fire_Emblem_Three_Houses_Byleth_neuer_Sprecher
Byleth bekommt in Fire Emblem: Three Houses und Fire Emblem Heroes einen neuen Sprecher.

Weiterhin ergänzt er, dass er "Freunde, Kollegen und sogar meine Lebensgefährtinnen" auf "entsetzliche Weise misshandelt und missbraucht" habe. Es folgen mehrere Entschuldigungen, die sich an einzelne Personen richten. "Das hier ist nicht als PR-Stunt gedacht", betont er.

Im Zuge dessen hat sich Nintendo dazu entschieden, ihn aus den Spielen zu werfen.

"Nach Abwägung der Situation haben wir uns entschieden, die Aufnahmen des Charakters in Fire Emblem: Three Houses und Fire Emblem Heroes mit einem anderen Synchronsprecher neu aufzunehmen", heißt es in einem Statement von Nintendo. "Die neuen Aufnahmen werden in einem zukünftigen Patch enthalten sein."

Was Three Houses betrifft, wird Niosi vermutlich durch Zach Aguilar ersetzt, er in einem jüngst veröffentlichten Video zu Heroes als Sprecher von Byleth angegeben wurde. Niosis Karriere in der Branche dürfte indes vorbei sein.

Quelle: Tumblr

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading