PlayStation-Veteran Shawn Layden verlässt überraschend die Sony Worldwide Studios

Nach 32 Jahren.

Shawn Layden, Chef der Worldwide Studios von Sony, verlässt überraschend das Unternehmen.

Diese Neuigkeit verkündete das Unternehmen letzte Nacht auf dem offiziellen PlayStation-Twitter-Account.

Einen Grund für Laydens Abschied nennt das Unternehmen bis jetzt nicht.

Shawn_Layden_Sony_PlayStation_Worldwide_Studios
Shawn Layden verlässt Sony.

Seit 1987 war Layden im Unternehmen tätig und verlässt es somit nach 32 Jahren. Wer seinen Posten übernimmt, ist derzeit nicht bekannt.

Layden stand mehrfach bei E3-Pressekonferenzen des Unternehmens auf der Bühne, als er noch Chef von Sony Computer Entertainment America war. Im März 2018 erhielt er die Leitung über die Worldwide Studios.

Zugleich verlässt auch Sony Interactive Entertainment Japan Asias Präsident Atsushi Morita aus Altersgründen das Unternehmen.

Es scheint, als gebe es derzeit bei Sony ein paar Umstrukturierungen.

Quelle: Gematsu

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading