FIFA 20: EA leakt persönliche Daten von Profi-Spielern

Die drohen mit einer Klage.

EA und FIFA 20 stehen erneut in der Kritik.

Diesmal geht es aber nicht um spielerische Probleme, sondern um einen Leak persönlicher Daten.

Ein Problem auf der Registrierungsseite für die FIFA 20 Global Series erlaubte es Besuchern dieser Seite, die persönlichen Informationen anderer Spieler zu sehen, die sich zuvor registriert hatten - ein ernsthaftes Sicherheitsleck.

FIFA_20_Leak_Daten_Profi_Spieler
Persönliche Daten von Profi-Spielern waren öffentlich einsehbar.

EA hat die Seite nach eigenen Angaben so schnell es ging vom Netz genommen.

"Wir wissen von einem möglichen Problem, das die seit heute verfügbar Registrierungsseite für die EA Sports FIFA 20 Global Series betraft", hieß es kurz darauf auf Twitter. "Wir nehmen diese Probleme sehr ernst und haben die Seite sofort entfernt, während wir eine Untersuchung durchführen.

Wie der Publisher zwischenzeitlich mitteilte, war die Seite knapp eine halbe Stunde online und insgesamt sind rund 1.600 Spieler davon betroffen. Man werde diese kontaktieren, um sicherzustellen, dass ihre Accounts sicher sind.

In der Zwischenzeit hat man die Ursache für das Problem gefunden und behoben, es sollte nicht mehr passieren. Die Registrierungsseite soll in den kommenden Tagen wieder verfügbar sein.

Einige betroffene Profi-Spieler, zum Beispiel Castro1021, nehmen das Ganze mit ein wenig Humor, während andere, etwa Kurt0411, mit einer Klage drohen.

"Die Privatsphäre und Sicherheit unserer Spieler haben für uns höchste Priorität und wir entschuldigen uns zutiefst dafür, dass unsere Spieler heute von diesem Problem betroffen waren", sagt EA dazu.

In der letzten Woche erschien Update 1.03 für FIFA 20 und beseitigte eine Reihe von Bugs.

Quelle: Eurogamer Portugal

Tipps zu FIFA 20 haben wir auch: FIFA 20 Tipps und Tricks - Alle Guides

Hier findet ihr die besten Talente: FIFA 20 - Die besten Talente mit Potenzial

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading