Fortnite: Patch v11.00.1 veröffentlicht, Spieler entdecken neue Todeszone

Behebt kleinere Probleme.

Patch v11.00.1 für Fortnite ist ab sofort verfügbar.

Es ist kein großer Patch, er behebt ein paar kleinere Probleme mit dem Spiel.

Zum Beispiel sollten eure Einstellungen nach dem Start von Kapitel 2 nicht mehr zurückgesetzt werden. Habt ihr euch seitdem nicht eingeloggt, seit ihr von dem Bug nicht betroffen.

Fortnite_neuer_Patch_behebt_Bugs_Todeszone_entdeckt
Lasst Vorsicht walten, wenn ihr in Fortnite unterwegs seid.

Ebenso wurden durch einen Bug fälschlicherweise inkorrekte Erfolge als vervollständigt angezeigt, auch das wurde behoben.

Diverse Spieler berichteten indes davon, dass sie ihr Bild hereingezoomt oder abgeschnitten erschien. Es wurde jetzt auf Xbox One und PS4 behoben, Mobilgeräte, Switch und PC waren nicht betroffen.

Spielern, die seit Kapitel 2 von Performance-Problemen berichten, empfiehlt Epic indes, das 3D-Audio zu deaktivieren. Bei einigen scheint das geholfen zu haben, bei anderen hingegen nicht.

Darüber hinaus haben Spieler eine neue Todeszone entdeckt. Dabei handelt es sich um einen Bereich des Spiels, in dem ihr ohne ersichtlichen Grund sofort sterbt, wenn ihr ihn betretet.

Frühere Todeszonen ließen sich einfach umgehen, die neue befindet sich südlich der Frenzy Farm nahe des Flusses und ist relativ unscheinbar. Am besten ist es, wenn ihr diesen Bereich derzeit meidet.

Quelle: Fortnite Insider, Fortnite Intel

Mehr zu Fortnite Kapitel 2 Season 1:

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading