Diese Maus im Nintendo NES Design sieht toll aus, auch wenn wir nicht sicher sind, ob wir damit spielen wollen

8BitDo macht mal wieder Dinge, von denen man nicht wusste, dass man sie haben wollte.

8BitDo beweist mal wieder, dass alles besser ist, wenn man es mit Oldschool-Nintendo-Ikonografie versieht. Zum Beispiel diese neue Maus Look einer über dreißig Jahre alten Spielkonsole.

Der Haken an der Sache? Dieser drahtlose Nager hat Maustaster, die den Buttons des NES-Joypads nachempfunden sind. Die Finger müssen also genau draufliegen, damit man sie drücken kann. Ob das bequem ist?

Dann wiederum wird das Stück Hardware, das per 2,4Ghz Wireless Dongle an den Rechner angeschlossen wird, auch nicht mit exzessiv motorisierter Gamer-Hardware in den Ring steigen. Über Details wie Lift-off-Distance, Sensorik, Pollingrate und dpi-Werte schweigt sich die offizielle Shopseite aus und die hohe Batterielaufzeit auf nur einer AA-Zelle (100-120 Stunden) lässt eher eine Büro-Performance erwarten.

1
2
3
4
Öh ... ich weiß ja auch nicht ... Her damit!

Immerhin: Die Idee mit dem Steuerkreuz für den Daumen zur Seitennavigation ist recht stilecht.

Braucht man sowas? Nein. Schaut man es gerne an? Was für eine Frage!

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading