Project xCloud: Microsofts Kampfansage an Google Stadia unterstützt auch den DualShock 4

"Es wird mehrere Jahre dauern, bevor diese Technologie perfektioniert wird."

Während bei Google Stadia zum Start nicht wenige Features fehlen, gab Microsoft heute neue Details zu seinem Streaming-Dienst Project xCloud bekannt.

Eine Neuigkeit ist: Project xCloud kommt 2020 auf Windows-10-PCs und andere Geräte. Auf der Xbox wird es einfach ein Teil des Xbox Game Pass.

Dabei unterstützt xCloud auch andere Bluetooth-Controller wie Sonys DualShock 4.

Project_xCloud_neue_Features
Tests mi Project xCloud beginnen 2020 in weiteren Ländern.

Phil Spencer zufolge wird es noch "mehrere Jahre" dauern, bevor Streaming-Technologie wirklich "perfektioniert" wird. Der Weg dorthin führe über weitere Tests.

Vor einem Monat begann das Preview-Programm von xCloud in Südkorea, den USA und in Großbritannien. 2020 folgen Kanada, Indien, Japan und europäische Länder.

Mehr als 50 Titel können dann dort gespielt werden, darunter Devil May Cry 5, Hitman, Shadow of the Tomb Raider und Microsoft-Titel wie Crackdown 3, Forza Horizon 4, Gears of War, Halo Wars 2 oder Hellblade.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading