Nehmt euch einen Moment und denkt an den 3DS, der sich still und heimlich verabschiedet

Die Verkaufszahlen gehen deutlich zurück.

Während Nintendo mit der Switch große Erfolge feiert, die gerade ihr bisher bestes Quartalsergebnis erzielte, rückt der 3DS immer mehr in den Hintergrund.

In der Zeit von März 2019 bis Dezember 2019 verkaufte das Unternehmen 620.000 Geräte.

Das sind 73 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des vorherigen Geschäftsjahres.

Denkt_einen_Moment_an_den_3DS
Der 3DS hatte eine gute Zeit.

Ähnlich sieht es bei der Software aus. Auch hier gab es einen Rückgang um 63 Prozent auf 4,1 Millionen verkaufte Spiele.

Insgesamt hat sich der 3DS 75,71 Millionen Mal verkauft und war damit ein großer Erfolg, aber seine Zeit ist vorbei.

Damit liegt er knapp hinter dem Game Boy Advance (81,51 Millionen). Zwischen dem 3DS und der DS-Familie, die es auf 154,02 Millionen Verkäufe brachte, klafft eine große Lücke. Dazwischen liegen noch Game Boy und Game Boy Color mit 118,69 Millionen verkauften Einheiten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (16)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (16)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading