Die Super Nintendo World ist eröffnet - mit einer kleinen Feier

Mario Time!

  • Ab sofort ist die Super Mario World für Besucher geöffnet
  • Nach mehreren Verschiebungen ging es heute am 18. März in Osaka mit einer Eröffnungsfeier los
  • Natürlich nur mit Sicherheitsmaßnahmen

Die Super Nintendo World hat nun endlich seine Röhren für Besucher geöffnet und feiert diesen Anlass mit einer kleinen Eröffnungszeremonie im Mario-Stil.

Mit Mario-Posen (natürlich ganz korrekt mit Sicherheitsabstand) begrüßten Nintendo-Legende Shigeru Miyamoto und der Chef der Universal Studios Japan, Jean-Louis Bonnier, die Besucher des Parks, während sie von kostümierten Figuren aus dem Mario-Universum umgeben waren.

Hier seht ihr ein paar Schnappschüsse von der Eröffnungszeremonie, die Nintendo zur Verfügung stellte:

snw
snw2
snw3

Die Eröffnung des Nintendo-Themenparks von Universal in Osaka, Japan, wurde aufgrund der Corona-Pandemie im letzten Jahr mehrmals verschoben. Selbst in diesem Jahr musste die Super Nintendo World mehrere Verschiebungen hinnehmen.

Zunächst sollte sie am 4. Februar geöffnet werden und wurde nur wenige Wochen nach dieser Ankündigung auf ein noch unbekanntes Datum verschoben. In der Zwischenzeit vertröstete Nintendo seine Fans mit einer virtuellen Tour im damals noch stillgelegten Park. Auf dieser interaktiven Karte konntet ihr euch vorab ein Bild von den gebotenen Attraktionen machen.

Nach diesem viel zu voreilig gewählten Eröffnungsdatum, das wie erwartet nicht für den Themenpark aufgegangen ist, mussten die Nintendo-Fans also wieder abwarten und Tee trinken. Inzwischen hatten sogar Minecraft-Spieler das Warten satt und bauten die Super Nintendo World im virtuellen Blockbaukasten im 1:1-Format nach.

Anfang März bestätigte Nintendo dann ein neues Datum für die ersten Einlässe im nostalgischen Spielplatz für Erwachsene. Am 18. März sollten die Tore in die Wario-Wunderwelt geöffnet werden - und diesmal glückte das Vorhaben.

Eine Öffnung zu einer Zeit, in der Corona noch lange nicht unter Kontrolle ist, geht natürlich nicht ohne Sicherheitsmaßnahmen über die Bühne. Die Anzahl der Besucher ist eingeschränkt und unsere geliebten Masken gehören natürlich auch zum Themenpark-Alltag dazu. Immerhin kann Nintendo sich, im Gegensatz zu den europäischen Park-Besitzern und Veranstaltern, über erste Einnahmen freuen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading