Animal Crossing wird heute 20 Jahre alt - und es war nie erfolgreicher als heute

Happy Birthday!

  • Animal Crossing wird 20 Jahre alt
  • In Japan erschien Teil eins am 14. April 2001
  • Zuerst wurde es für das Nintendo 64 veröffentlicht

Die Animal-Crossing-Reihe wird heute 20 Jahre alt!

Am 14. April 2021 erschien der erste Teil unter dem Namen Dōbutsu no Mori aka Animal Forest in Japan. Und das zuerst für das Nintendo 64.

Eine Version, die nie in den Westen kam. Erst eine für den GameCube verbesserte Umsetzung wurde auch in den USA und in Europa veröffentlicht.

"Heute vor 20 Jahren nahm die Animal-Crossing-Reihe ihren Anfang in Japan!", schreibt Nintendo auf Twitter. "Welche besonderen Momente verbindet ihr mit diesen Spielen?"

Auf jeden Fall hat es die Reihe seit ihrer Einführung weit gebracht. Der jüngste Teil, Animal Crossing: New Horizons, gehört zu den erfolgreichsten Switch-Spielen, während Melinda und der Bewohner es als Charaktere in Super Smash Bros geschafft haben.

Wie erfolgreich New Horizons ist, zeigen die Verkaufszahlen dabei mehr als deutlich. Das Spiel alleine hat sich seit der Veröffentlichung im März 2020 häufiger verkauft als alle vorherigen Hauptteile der Reihe zusammen.

Animal Crossing debütierte damals wie gesagt auf N64 und GameCube, es wurden etwas mehr als zwei Millionen Exemplare verkauft. Einen deutlichen Sprung nach vorne machte dann Animal Crossing: Wild World auf dem DS im Jahr 2005, hier wurden zirka 11,75 Millionen Einheiten verkauft.

Das 2009 auf der Wii veröffentlichte Animal Crossing: City Folk war mit 4,32 Millionen Exemplaren wieder weniger erfolgreich, während Animal Crossing: New Leaf, das 2012 für den 3DS auf den Markt kam, mit 12,82 Millionen Verkäufen vorerst einen neuen Rekord für die Serie aufstellte.

Einen, den Animal Crossing: New Horizons mit Leichtigkeit gebrochen hat, bisher wurden (Stand: 31. Dezember 2020) 31,18 Millionen Einheiten des Switch-Titels verkauft.

Zwei weitere Ableger möchte ich natürlich nicht unterschlagen. Animal Crossing: Happy Home Designer kam 2015 auf den 3DS und erzielte 3,04 Millionen Verkäufe. Als Totalflop entpuppte sich hingegen Animal Crossing: Amiibo Festival, das ebenfalls 2015 für die Wii U erschien. Geschätzt wurden hier insgesamt nur um die 500.000 Exemplare verkauft.

Der Erfolg auf der Switch verspricht jedenfalls eine glänzende Zukunft für die Reihe, wie auch immer die dann aussehen mag. In diesem Sinne: Happy Birthday, Animal Crossing!

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading