Jim Ryan sagt, die PS5 wird mehr Exklusivtitel haben als jede PlayStation zuvor

Sony habe im Hintergrund fleißig investiert.

  • Sony hat im Hintergrund viel in PS5-Exklusivtitel investiert
  • Laut Jim Ryan wird die PS5 mehr exklusive Spiele bieten als jede PlayStation davor

Jim Ryan erklärt, dass Sony "still und leise" in PS5-Exklusivtitel investiert hat. Der CEO von Sony Interactive Entertainment behauptet sogar, dass es auf der PS5 mehr exklusive Titel geben wird als auf jeder hauseigenen Konsole zuvor.

Diese Aussagen stammen aus einem japanischen Interview mit Nikkei (danke, VGC). Dort sagte der PlayStation-Chef, dass unter dem Radar in die Entwicklung von First-Party-Software investiert wurde und dass sich PlayStation weitere Zusammenschlüsse vorstellen könne, die zur Stärkung der eigenen Entwicklungskapazitäten beitragen.

"Wir haben still, aber stetig in qualitativ hochwertige Spiele für PlayStation investiert, und wir werden dafür sorgen, dass die PS5-Generation mehr dedizierte Software als je zuvor haben wird", so Ryan. "Wir haben uns wiederholt mit Fusionen und Übernahmen beschäftigt, darunter Insomniac Games in den USA. Wir werden diese Option für die Zukunft nicht ausschließen."

Die nächsten Exklusivtitel, die für die PS5 erscheinen, sind Returnal von Entwickler Housemarque am 30. April und Ratchet & Clank: Rift Apart von Insomniac im Juni. Letzteres Studio wurde 2019 von Sony übernommen. Später in diesem Jahr - oder mit etwas Pech erst im nächsten - erscheinen God of War: Ragnarök und Horizon: Forbidden West.

An anderen Fronten hat PlayStation etwas abgespeckt. So schloss der Entwickler vor kurzem die Tore der Sony Japan Studios. Ryan merkte jedoch an, dass PlayStation dem japanischen Markt auch weiterhin verpflichtet bleibe.

"Es ist wichtig für uns, Software anzubieten, die zur japanischen Gaming-Community passt, und die PS5 hat von Anfang an eine Menge Software von japanischen Entwicklern enthalten", sagte Ryan. "Wir werden unsere Beziehungen zu japanischen Entwicklern weiter ausbauen und Inhalte für die PS5 veröffentlichen, die zum japanischen Markt passen."

Ryan gab außerdem allen, die noch auf eine Kaufoption für PS5-Konsolen warten, einen kleinen Hoffnungsschimmer. "Der Nachschub war sehr kompliziert, und wir mussten den Vertrieb auf den Online-Bereich beschränken. Auch das Angebot und die Nachfrage nach Halbleitern ist weltweit angespannt. Wir bitten unsere Lieferanten, uns zu erlauben, die Produktion zu erhöhen".

Auch im Bereich Mobile-Gaming soll sich in Zukunft so einiges tun. Innerhalb der nächsten Jahre sollen Mobile-Adaptionen der beliebtesten PlayStation-Franchises auf den Markt kommen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading