Einfach ein Laufwerk in die PS5 Digital Edition einbauen? Keine gute Idee!

Darum funktioniert es nicht.

Grundsätzlich unterschieden sich die Disc-Version und die digitale Version der PS5 nur in einem Aspekt: dem Laufwerk. Ganze 100 Euro mehr müsst ihr für die Möglichkeit zahlen, eure PS5 mit einem physischen Game zu füttern. Warum also nicht einfach Geld sparen und selbst ein Laufwerk in die Digital Edition einbauen?

Genau diesen Gedanken hatte auch YouTuber TronicsFix - ein Mann, der modernste Technik repariert, anstatt sie wegzuwerfen. Er wagte den Versuch, ein Laufwerk in eine PS5 Digital Edition einzubauen und teilte die Ergebnisse seines Experiments mit seiner Community. "Warum sollte ich es auch nicht versuchen?", sagte TronicFix.

Beide Versionen von Sonys PlayStation 5 erschienen bei uns in Europa am 12. November 2020. Da sich die beiden Modelle bis auf das Laufwerk nicht zu unterscheiden scheinen und beide Versionen die Firmware grundsätzlich unterstützen, sollte es ja theoretisch möglich sein, manuell ein Laufwerk einzubauen und ein Spiel per Disc zu starten, oder etwa nicht?

Es ist interessant zu sehen, dass die beiden Motherboards sich in einigen Details tatsächlich doch unterschieden. Der digitalen Version fehlen zwei Verbindungsteile, die der YouTuber kurzerhand von der Disc-Version in die günstigere Version einbaut. Für den einfachen Konsumenten, der etwas Geld sparen möchte, also doch keine so gute Option.

Das bringt TronicsFix aber nicht von seinem aufschlussreichen Versuch ab. Ein wenig Löten und Fummeln später und er sieht, wie das eingebaute Laufwerk tatsächlich in der kleinen Digital Edition hochfährt und auf den ersten Blick sogar funktioniert.

Aber zu früh gefreut, denn obwohl er alle notwendigen Teile in die PlayStation 5 eingebaut hat, ist das System selbst nicht in der Lage, die Discs zu lesen. Schade eigentlich, aber bei so einem hohen Aufwand wäre diese Praktik selbst bei einer erfolgreichen Durchführung für die meisten Verbraucher viel zu aufwändig.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading