Bericht: Nintendo plant neues Switch-Modell mit "größerem" Samsung-OLED-Display

Soll noch dieses Jahr angekündigt werden.

  • Ein weiterer Bericht spricht von einem neuen Modell der Nintendo Switch
  • Diese soll mit einem größeren OLED-Display von Samsung ausgestattet sein
  • Die Produktion der Bildschirme soll demnach im Juni beginnen

Pünktlich zum vierten Geburtstag gibt es wieder Berichte über ein neues Modell der Nintendo Switch.

Wie Bloomberg berichtet, soll dieses neue Modell mit einem "größeren" OLED-Display von Samsung ausgestattet sein.

Dabei beruft sich Bloomberg auf Quellen, die mit "den Plänen vertraut" sind. Die Produktion eines 720p-OLED-Displays mit einer Größe von 7 Zoll (6,2 Zoll bei der bisherigen Variante) soll demnach bereits im Juni beginnen.

Das Ziel liege bei knapp unter einer Million produzierter Einheiten pro Monat und im Juli sollen die ersten Bildschirme an die Fabriken ausgeliefert werden.

Nintendo_Switch_neues_Modell_OLED_Samsung
Kommt ein neues Modell? Oder doch nicht? Wer weiß.

"Das OLED-Panel wird weniger Akku verbrauchen, einen höheren Kontrast und möglicherweise eine schnellere Reaktionszeit im Vergleich zum aktuellen Flüssigkristall-Display der Switch bieten", sagt Yoshio Tamura, Mitgründer von Display Supply Chain Consultants (DSCC).

Ebenso soll das Gerät den gleichen Quellen zufolge "4K-Ultra-HD-Grafik" unterstützen, wenn es mit einem Fernseher verbunden wird.

Weder Nintendo noch Samsung wollten den Bericht gegenüber Bloomberg kommentieren.

Ende Februar hatte ein Insider angegeben, dass er weiterhin an die Veröffentlichung einer "Switch Pro" in diesem Jahr glaubt. Dabei war auch die Rede von 4K-Funktionen, ebenso solle das Gerät Nvidias DLSS unterstützen.

4K-Support bei einem neuen Switch-Modell ist schon seit letztem Jahr ein Thema, in mehreren Berichten war bisher die Rede davon.

Und das hier ist der jüngste in einer Reihe von vielen Berichten über ein neues Switch-Modell, an dem Nintendo arbeiten soll.

Nintendos offizielle Ansage ist, dass man "in absehbarer Zeit" nichts anzukündigen habe.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading