Cage: "Wir arbeiten derzeit an zwei sehr unterschiedlichen Projekten"

"Wir werden weiter Risiken eingehen"

Nach Aussage von Quantic-Dream-Chef David Cage ist das Heavy-Rain-Studio derzeit mit den Arbeiten an „zwei sehr unterschiedlichen Projekten“ beschäftigt.

„Wir arbeiten derzeit an zwei sehr unterschiedlichen Projekten“, so Cage im Interview mit dem Examiner (via vg247). „Nach einem langen und herausfordernden Projekt wie Heavy Rain ist es für das Team manchmal schwierig, sich für eine neue Idee zu begeistern.“

„Das ist bei Quantic Dream derzeit absolut nicht so und das Team ist enthusiastisch über die Möglichkeit andere Projekte anzugehen. Das Team und die Firma wachsen weiter an Erfahrung, Selbstvertrauen und Talent“, fügt er hinzu.

„Nach Heavy Rain haben wir einige Glaubwürdigkeit erarbeitet, mit neuen IPs und neuen Konzepten zu arbeiten. Wir werden also jetzt nicht auf Nummer sicher gehen. Wir werden diese Glaubwürdigkeit dazu nutzen, weiterhin Risiken einzugehen und uns selbst aufregende Herausforderungen zu stellen und zu versuchen, neue Wege des Spielens zu erfinden“, so der Franzose.

„Ich glaube, das ist es, was die Quantic-Dream-Fans von uns erwarten. Es ist auch das, was meine Leidenschaft, für das, was wir machen, aufrechterhält“, schließt er.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading