EA verschenkt Battlefield 1: Apocalypse und Battlefield 4: Dragon's Teeth DLC für kurze Zeit

EA verschenkt zwei weitere Battlefield-Erweiterungen. Diesmal sind es Apocalypse und Dragon's Teeth.

Electronic Arts veröffentlicht weitere kostenlose DLC-Pakete für die Battlefield-Reihe. Diesmal könnt ihr eine Erweiterung für Battlefield 1 und eine weitere für Battlefield 4 für PC und PlayStation abstauben.

Einem geschenkten Gaul...

Dabei handelt es sich um den Apocalypse-DLC zu BF1 und die Erweiterung Dragon's Teeth für BF4. Um die DLC-Packs spielen zu können, müsst ihr das Grundspiel von Battlefield 1 besitzen beziehungsweise Battlefield 4.

Apocalypse war das vierte und somit letzte Erweiterungspaket von Battlefield 1. Der DLC erschien im Jahr 2017 und erweiterte das Spiel um fünf Multiplayer-Maps. Mit neuen Fahrzeugen, Waffen und Gadgets geht's ab in die blutige Schlammhölle von Passendale und die zwölfte Isonzoschlacht zwischen Italien und Österreich. Die Erweiterung gibt es im PlayStation Store oder über Origin für den PC.

bf_apocalypse
Bereit für die Apokalypse?

Dragon's Teeth erschien 2014 und brachte einen neuen Multiplayer-Modus mit, bei dem ihr um Kontrollpunkte kämpfen müsst. Insgesamt brachte der in einem asiatischen Setting angesiedelte DLC vier neue Karten sowie neue Ausrüstung, Aufträge und vieles mehr. Ihr findet die Erweiterung im PlayStation Store oder über Origin für den PC.

Wie lange genau die beiden Pakete gratis zu haben sind, ist unklar. Die Chancen stehen aber gut, dass dies nicht die letzten kostenlosen DLCs sind, die EA an seine Spieler verschenkt. Immerhin hat der Publisher auch im vergangenen Monat schon die zwei Erweiterungen Naval Strike und Turning Tides für Battlefield 4 verschenkt.

Was war euer liebster Battlefield-DLC aller Zeiten?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading