Jaffe wollte ein größeres God of War

Die Realität sah aber anders aus

In seinen Gedanken war das erste God of War laut David Jaffe wesentlich größer als das finale Produkt.

"Ich hatte eine größere Story, von der ich persönlich hoffte, sie erzählen zu können sowie ein größeres Spiel, das ich zu entwickeln hoffte", so Jaffes Antwort auf die Frage nach seinen größten Enttäuschungen hinsichtlich des ersten God of War.

"Ich denke, dass die Realitäten hinsichtlich Produktion und Finanzen in der Spielebranche dafür sorgten, dass es für mich weder praktisch noch realistisch war, die Story von God of War weiterhin auf die Art und Weise zu erzählen, wie ich es wollte. Und das, obwohl ich sehr zufrieden mit den Sequels bin, die wir bislang gemacht haben."

Erste kurze Eindrücke zum kommenden dritten Teil der Reihe seht Ihr im Trailer zu God of War 3 auf Eurogamer TV.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading