Katzenfutter statt PS5: Amazon-Kundschaft ist sauer - wie sieht's bei euch aus?

Sie bekamen offenbar vieles, aber nicht die PS5...

  • Die Amazon-Kundschaft erhielt wohl zum Teil andere Produkte anstatt der PS5
  • Die Konsole wurde häufig als geliefert angezeigt, kam aber nicht an
  • Einige beobachteten Amazon-Fahrzeuge, die aber ohne zu liefern wegfuhren

Viele warteten schon sehnsüchtig auf den Launch-Tag der PS5 wie Kinder an Weihnachten, einige davon wurden allerdings offenbar ziemlich enttäuscht, als es dann so weit war. Stellt euch zum Beispiel vor, ihr bekommt endlich das Paket eurer neuen Konsole, findet darin aber stattdessen Katzenfutter, ein Küchengerät oder nur gähnende Leere - nur dass die Lieferung trotzdem als zugestellt eingetragen ist.Eben solche Erlebnisse schildern seit den letzten 24 Stunden einige, die bei Amazon UK die neue Sony-Konsole bestellt, stattdessen allerdings irgendetwas anderes erhalten haben.

Viele versuchten daraufhin eine Rückerstattung zu bekommen und müssen nun versuchen, wegen des extrem eingeschränkten PS5-Lagerbestands bei Amazon irgendwo anders eine neue Konsole zu bekommen - Enttäuschung und Ärger darüber kann man sich förmlich vorstellen. Zuerst erschienen die Meldungen einfach zu absurd, um echt zu sein. Nun häufen sich aber immer mehr solcher Berichte, einige darunter sogar in den direkten Kreisen von der englischen Eurogamer-Kollegen.

Die falschen Artikel, die in jeder Schachtel enthalten sind, waren komplett unterschiedlich und reichen von einer Nerf-Gun über Reispackungen bis hin zu einem Fußmassage-Gerät - die Situation war allerdings bei allen ähnlich: Die Lieferung kam bei den Betroffenen verspätet an und die Amazon-Schachtel war dann mit durchsichtigem Klebeband anstatt des üblichen Markensiegels umwickelt. Es sieht stark danach aus, als wären die eigentlichen Geräte aus den Packungen entfernt worden. Unter den Betroffenen waren beispielsweise Nintendo-Life-Redakteur Anthony Dickens sowie Journalistin und Moderatorin Bex April May, die beide ihre Situation mit Fotos auf Twitter schildern.

Mehrere Personen berichteten laut Eurogamer.net von einem Kurierfahrzeug, das erst vor der Tür hielt, dann davonfuhr. Es gibt sogar ein Twitter-Beispiel von einer Person, die dann doch noch ihre Konsole bekam - allerdings erst nach einer persönlichen Konfrontation des Lieferfahrers.

Andere bemerkten ähnlich wie Christopher Green, dass vor ihrem Haus ein Wagen von Amazon anhielt und sie sahen dann, dass die PS5 nun als geliefert markiert worden war, erhielten aber keine wirkliche Lieferung.

Ein weiterer Amazon-Kunde, Jamie Al-Kadhimi, erzählte Tom Philipps von Eurogamer.net, er habe sich gleichzeitig mit seinem Bruder eine PS5 bestellt, beide zu seinem Haus. Da dies nicht die typische Lieferadresse von Jamies Bruder war, erhielt Jamie einen speziellen Code, damit er verifizieren konnte, dass das Gerät auch bei ihm ankam. Jamie selbst konnte diese Möglichkeit nicht nutzen, da es sich um sein eigenes Haus handelte.

Das führte dazu, dass bei der Lieferung nur die Konsole von Jamies Bruder übergeben wurde, da man sie nur als geliefert eintragen kann, wenn man sie der Person unmittelbar übergibt und den eindeutigen Code eintippt. Der Kurier versuchte daraufhin sogar, das Gerät unter einem Vorwand noch einmal zum Auto zu tragen, das konnte aber unterbunden werden. Jamies Konsole wiederum wurde nicht geliefert - der Kurier ging nur zurück zum Auto und fuhr weg.

Auch Digital-Foundry-Redakteur Will Judd schildert ein ähnliches Problem, wobei dieses nicht mit Amazon, sondern mit der Lieferfirma Yodel zu tun hatte. In seinem Fall wurde die PS5 zuerst zu einem Nachbarn gebracht, dann aber einfach wieder mitgenommen:

Natürlich haben auch viele ihre Konsole rechtzeitig und im richtigen Zustand erhalten und man sollte Kuriere nicht unter Generalverdacht stellen, es sieht aber so aus, als würde in Sachen Lieferung der PS5 dennoch extrem viel im Argen liegen - und das hinterlässt jede Menge Unzufriedenheit. Es bleibt abzuwarten, wie Amazon auf die geschilderten Probleme reagieren wird.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (29)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (29)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading