Die Super Nintendo World in Orlando wurde auf unbestimmte Zeit verschoben

Die Eröffnung war zuletzt für 2023 geplant.

Bevor die Super Nintendo World in den Universal Studios in Orlando an den Start geht, dauert es noch länger als ursprünglich vorgesehen.

Das Projekt wurde jetzt bis auf Weiteres auf Eis gelegt, die Eröffnung war zuletzt für 2023 geplant.

Ausschlaggebend ist die andauernde Corona-Pandemie, wie Universals Mutterkonzern Comcast mitteilt, was natürlich zu Umsatzeinbußen führt.

Die Super Nintendo World sollte teil des Epic Universe in Florida werden, dessen Bau nun ebenfalls ruht. Wann es weitergeht, ist derzeit nicht abzusehen.

Aufgrund der Pandemie war auch die Eröffnung der Super Nintendo World in Japan verschoben worden, von der es im Juli ein neues Video mit Bildern aus der Luft zu sehen gab.

Die Super Nintendo World in Orlando wurde auf unbestimmte Zeit verschoben
Bis es in den USA los geht, dauert es noch lange.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading