Hitman-Film ohne Diesel

Kein Vin, dafür Luc Besson

Noch im letzten Somme hieß es, Dauerkahlkopf Nr. 47 kommt auf die Leinwand - und zwar verkörpert von keinem geringeren als Muskelprotz und ebenfalls Glatzkopf Vin Diesel. Der Film soll zwar nach wie vor in den Kinos erscheinen, doch der Actionstar aus „xXx“ und „The Fast and the Furios“ hängt seinen Job als Auftragskiller schon vor Drehbeginn an den Nagel. Gründe? Unbekannt!

Gerüchten zufolge übernimmt stattdessen Timothy Olyphant die Rolle als lautloser Klaviersaitenspieler. Der Schauspieler, der auf den Bildern obenrum noch ziemlich behaart ist, machte zuletzt mit der mit zahlreichen Emmys belohnten Western-Drama-Serie Deadwood auf sich aufmerksam.

Weiterhin - so sprudelt es aus diversen Internetquellen - verpflichtet sich Luc Besson als Co-Produzent. Dass der französische Actionfilm-Veteran nicht selber auf den Regisseurstuhl hüpft, ist kaum verwunderlich. Schließlich wollte er nach einigen eher mittelmäßigen Streifen keine Filme mehr drehen - sagte er zumindest. Vielleicht wird er ja doch noch einmal schwach?

Mit neu besetzter Hauptrolle und einem hochkarätigen Co-Produzenten ist der Drehbeginn also nicht mehr in allzu großer Ferne. Wenn sich zwischenzeitlich nichts mehr ändert, kommt der Film bereits nächsten Herbst in die Kinos. Hoffen wir es!

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Simon Holthausen

Simon Holthausen

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading