Nier Replicant: Tutorial und Einleitung

Ein spielbarer Rückblick mitsamt erster Einblicke in die rührende Geschichte des Abenteuers.

Das Spiel beginnt im Sommer 2049 in den Ruinen einer nicht näher benannten Stadt. Ein Schneesturm hat die Region fest im eisigen Griff und ihr seht zwei Überlebende, die sich ins Innere eines Geschäfts retten konnten.

Prügelt die ersten drei Monster nieder, die euch angreifen, und folgt der Zwischensequenz mit Yonah, dem anscheinend erkrankten Mädchen. Der nächste Kampf läuft nicht ganz so erfolgreich, aber ihr könnt zumindest das Ausweichen trainieren. In der Zwischensequenz erlangt ihr Zugriff auf die Kampftechnik Dunkle Hand und solltet sie sogleich gegen die Feinde einsetzen.

(Leider werdet ihr alles, was ihr in der Einleitung freischaltet, danach wieder verlieren. Der Abschnitt dient nur dazu, das Setting von Nier grob zu umreißen und die grundlegenden Spielmechaniken des Kampfsystems zu vermitteln.)

02_01
Die Einleitung bringt euch die Grundzüge des Kampfsystems bei und gibt einen Ausblick darauf, welche Kräfte ihr im Laufe des Abenteuers erlangen werdet.

Im Laufe des Kampfes erhaltet ihr auch die Technik Dunkle Explosion, ebenfalls sehr hilfreich gegen die Feinde. Netter Nebeneffekt: Ihr steigt hier im Tutorial eine Stufe nach der anderen auf, bis ihr die Technik Dunkle Exekution erhaltet (wie gesagt, alles nur zu Zwecken der Einführung ins Spiel...). Danach geht es weiter mit Dunkler Speer und noch eine Weile so weiter, bis der Strom an Gegnern erst mal verstummt.

Seht nach Yonah und... ihr werdet von einem Boss überrascht, als er vom Himmel klatscht. Dieser Kerl stellt noch kein übermäßiges Risiko dar. Erledigt erst seine Schergen und bearbeitet ihn dann im Nahkampf: ausweichen, wenn er angreift, und zurückschlagen, sobald ihr die Möglichkeit habt. Besonders von hinten kann man ihn sehr gut attackieren. Der Dunkle Speer leistet ebenfalls fantastische Dienste.

02_02
Der erste kleine Boss ist noch nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste. Später gibt es viel Wilderes zu bekämpfen.

Habt ihr seine Energieleiste so weit reduziert, dass sie leer ist, erscheint eine Schwachpunktmarkierung an seinem Kopf. Das ist eine wichtige Mechanik in Nier und wird euch in nahezu jedem Bosskampf begegnen. Ladet noch einmal den Dunklen Speer auf und verpasst ihm an genau dieser Stelle die volle Breitseite. Das war es für ihn. Yonah hat derweil Kekse gefunden und ist bereit, sie zu teilen, aber das Schicksal nimmt seinen Lauf.

An dieser Stelle endet die Einleitung von Nier Replicant mit einer herzzerreißenden Zwischensequenz. Wir springen 1312 Jahre in die Zukunft, wo das eigentliche Spiel beginnt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading