Nier Replicant: Popola besuchen, Hammelfleisch in den Nordfeldern, Schatten bei der Brücke

Die ersten kleinen Missionen verlangen das Sammeln von Hammelfleisch und den Kampf gegen ein paar Schatten bei der Brücke in den Nordfeldern.

Nach der kurzen Unterhaltung mit Yonah geht ihr die Treppe runter und könnt im Untergeschoss 100 Gold und Arzneikraut mitnehmen, wenn ihr den Hintergrund des Zimmers anschaut. Verlasst die Behausung und ihr kommt in euer Heimatdorf. Die Anweisung lautet "Sieh nach, ob Popola heute Arbeit für dich hat".

Lauft ein paar Meter zum roten Briefkasten und ihr könnt euren Fortschritt speichern. Von dort aus könnt ihr rechts jenseits der Stufen ein braunes Gebäude erkennen: die Bibliothek. Bevor ihr sie durch das Vordertür betretet, könnt ihr links beim Baum vielleicht noch ein Item ausbuddeln. Hier liegt nicht immer eins.

Popola in der Bibliothek besuchen

In der Bücherei geht ihr die Treppen hoch und findet Popola in einer der beiden Räume auf der oberen Ebene. Sie hat eine Aufgabe für euch, aber es beginnt langsam und gemächlich, wie es scheint: Ihr sollt für einen Kunden Hammelfleisch von den Nordfeldern besorgen. Idealerweise gibt sie euch gleich eine Karte, dazu 1000 Gold, um 3x Arzneikräuter von besagtem Kunden kaufen zu können.

03_01
Hier geht es zur Bibliothek, in der Popola tagein tagaus wartet, um euch mit Missionen oder Informationen zu versorgen. Ihr werdet diesen Weg oft zurücklegen.

Auf dem Weg nach draußen könnt ihr kurz mit Yonah reden, die entgegen anderslautender Anweisungen einen Spaziergang hierher unternommen hat. Verlasst die Bibliothek und begebt euch zur roten Markierung auf der Minimap. Sie führt zum nördlichen Ausgang aus dem Dorf.

Finde Hammelfleisch in den Nordfeldern

Verlasst ihr das Dorf durch das nördliche Tor, erreicht ihr die Nordfelder, eine Art Oberwelt, die mehrere Gebiete des Spiels miteinander verbindet. Schon nach wenigen Metern seht ihr eine Hammelhorde und damit eure Opfer für die erste Quest.

03_02
Die ersten Hammel sind schnell entdeckt und niedergestreckt.

Prügelt einfach drei Hammel nieder und nehmt ihnen das Fleisch ab. Sie wehren sich nicht und werden euch keine Probleme bereiten, aber es kann passieren, dass sie wegrennen, wenn ihr nicht schnell genug seid. Habt ihr 3x Fleisch gesammelt, geht es zurück ins Dorf. Kurz vor dem Eingang überraschen euch drei Schatten, die ihr erst loswerden müsst.

Bring das Hammelfleisch zum Ladenbesitzer im Geschäftsviertel

Nachdem die Bedrohung aus der Welt ist, geht es zurück ins Dorf. Der Handelsbezirk bzw. das Geschäftsviertel ist sozusagen das Herz des Dorfes. Es liegt jenseits des Brunnens und ist über eine steinerne Brücke zu erreichen. Der Apotheker, der nach dem Fleisch verlangte, steht auf der linken Seite, direkt hinter dem Eingang zum Geschäftsviertel.

03_03
Hier geht es zum Geschäftsviertel des Dorfes mit seinen vielen Läden.

Sprecht ihn an und überlasst ihm die Fleischstücke. Als Dank erhaltet ihr 600 Gold. Kauft ihm zum Abschluss noch 3x Arzneikraut ab, falls ihr keine drei Einheiten im Inventar habt, und geht zur Bücherei zurück, um Popola Bericht zu erstatten. Damit endet die erste Quest und ihr solltet den Heimweg antreten, um nach Yonah zu sehen.

Der Tag ist ebenfalls zu Ende und es geht weiter am nächsten Morgen.

Töte die Schatten bei der Brücke in den Nordfeldern

Nachdem der erste Tag vorüber ist, geht ihr wieder zu Popola in der Bibliothek und lasst euch die nächste Aufgabe erteilen. Es geht um die alte, verfallene Holzbrücke in den Nordfeldern, sagt sie. Eine Gruppe Handwerker wollte für die Reparatur sorgen, wurde allerdings von Schatten angegriffen, wie es aussieht.

Damit habt ihr die erste Beschäftigung für den Tag in der Tasche. Verlasst das Dorf wieder durch das nördliche Tor und bewegt euch auf den Nordfeldern in Richtung Westen, immer weiter zur Brücke, zu der auch die rote Markierung zeigt.

03_04
Die ersten Schatten bei der Brücke sollten kein Problem darstellen.

Vor Ort angekommen empfangen euch schon die Schatten, einer nach dem anderen. Ringt die Gegner nacheinander nieder und die Aufgabe ist fast abgeschlossen. Kehrt zurück zu Popola und nehmt 1000 Goldstücke als Bezahlung für den erledigten Job in Empfang. Popola schickt euch zurück zu Yonah, aber die ist sonderbarerweise nicht zu Hause.

Suche nach Yonah

Also wieder zurück in die Bücherei, wo ihr gerade hergekommen seid. Yonah ist weit und breit nicht zu sehen. Fragt Popola, ob sie etwas Genaueres weiß. Sie verrät, dass Yonah sie nach der Mondträne befragte und danach, wo man eine finden könne. Mondtränen wachsen in der Nähe des Verschollenen Schreins, zu dem sie offenbar aufgebrochen ist.

Geht von der Bibliothek aus zum Osttor des Dorfes und ihr findet dort Yonahs Haarband. Verlasst das Dorf über die Treppenstufen und haltet euch an der Weggabelung mit den Ziegen links.

Nach dem Gebietswechsel schaut ihr euch den Bergsturz an und erklimmt dann die Leiter. Über den zwischen den Bergen verlaufenden Pfad erreicht ihr schließlich den Verschollenen Schrein und auf dem Weg könnt ihr eure ersten paar Kisten zerdeppern, aus denen Items fallen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading