Sony ändert nachträglich viele PS5-Release-Termine des CES-2021-Trailers

Schreibt klammheimlich das Kleingedruckte um.

  • Sony zieht Release-Termine der CES 2021 zurück und veröffentlicht neue
  • Viele Titel werden nach hinten verschoben oder erhalten ungenauere Veröffentlichungszeiträume
  • Ein Schreibfehler im Original setzt dem Ganzen die Krone auf

Mit einem neuen PS5-Trailer, der während der Consumer Electronics Show 2021 ausgestrahlt wurde, nannte Sony im Kleingedruckten die Veröffentlichungszeiträume mehrerer kommender Spiele.

Als dieser Trailer später auf dem offiziellen YouTube-Kanal landete, veränderten sich dabei einige der zuvor genannten Zeiträume im Kleingedruckten oder wurden gestrichen.

So soll Capcoms kommendes Sci-Fi-Abenteuer Pragmata, bei dem ein Astronaut und ein kleines Mädchen gemeinsam ums Überleben kämpfen, den Angaben im ursprünglichen CES-Trailer von Sony zufolge nicht mehr 2022 erscheinen (wie es damals im offiziellen Trailer angekündigt wurde), sondern erst im Jahr 2023.

Auch Projekt Athia von Square Enix erhielt ein Release-Update. Bei der CES 2021 war der storylastige Titel, der sich aktuell bei Luminous Productions in der Entwicklung befindet, für Januar 2022 angesetzt und soll als Zwei-Jahres-Exklusivspiel für die PS5 erscheinen. Wer seiner Xbox lieber treu bleiben möchte, muss demzufolge wohl oder übel mindestens bis Januar 2024 auf einen Release für die Next-Gen-Konsle von Microsoft warten.

Etwas genauere Zeiträume gibt Sony hingegen bei Returnal an, welches am 19. März auf den Markt kommen soll. Solar Ash soll im Juni erscheinen, Little Devil Inside direkt danach im Juli und die beiden Titel Stray und Ghostwire Tokyo teilen sich einen noch unbekannten Veröffentlichungstermin im Oktober.

Zu guter Letzt lässt sich Sony beim Release von Ratchet & Clank: Rift Apart und Horizon: Forbidden West ein größeres Zeitfenster offen. Zuerst kündigte der Hersteller an, dass Ratchet & Clank: Rift Apart in der ersten Hälfte von 2021 und Horizon: Forbidden West in der zweiten Hälfte erscheinen sollen. Jetzt dehnt man diesen Zeitraum auf ein großzügiges "2021" aus.

Hier seht ihr die ursprünglich genannten Release-Zeiträume:

ps5windows

So sieht diese Auflistung nun im YouTube-Video des Herstellers aus:

sony

Möglicherweise waren diese Informationen noch nicht reif zur Veröffentlichung oder sie waren nicht zur Genüge abgesprochen. Wie Wesley Yin-Poole von Eurogamer.net bemerkt hat, gibt es in der Ursprungsversion sogar einen Tippfehler. So sollte Hitman 3 im "Januray" erscheinen. Ja, da können wir wirklich lange drauf warten...

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (14)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News Redakteurin

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (14)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading