The Medium wegen Cyberpunk 2077 und Corona verschoben

Kommt nicht mehr im Dezember.

  • The Medium erscheint nun erst im Januar 2021
  • Als Grund für die Verschiebung wird zum einen die Corona-Situation in Polen genannt
  • Darüber hinaus spielt die Verschiebung von Cyberpunk 2077 eine Rolle.

Bloober Team hat sein Psycho-Horrospiel The Medium auf Januar 2021 verschoben.

Erst Anfang Oktober hatte das Entwicklerstudio den 10. Dezember 2020 als Veröffentlichungstermin genannt. Doch dieses Datum hatte nicht lange Bestand.

"Nach reiflicher Überlegung und Abwägung haben wir heute die schwierige Entscheidung getroffen, die Veröffentlichung von The Medium auf den 28. Januar 2021 zu verschieben", schreibt das Studio auf Twitter.

"Es war keine leichte Entscheidung, aber sie wurde aufgrund der Covid-19-Situation in Polen und des aktuellen Zeitplans für andere Spiele auf dem Markt getroffen. Bloober Team ist fest entschlossen, unsere bisher größte, ehrgeizigste und angstauslösendste Erfahrung zu bieten."

Und mit den "anderen Spielen" ist natürlich Cyberpunk 2077 gemeint, das vor kurzem auf den 10. Dezember 2020 verschoben wurde. Und am gleichen Tag wie Cyberpunk 2077 möchte man sein Spiel vermutlich aus gutem Grund nicht veröffentlichen.

"Die zusätzliche Entwicklungszeit wird es uns ermöglichen, dem Ganzen noch den letzten Schliff zu geben und sicherzustellen, dass wir unsere innovative, genreübergreifende Vision des interaktiven psychologischen Horrors verwirklichen können", heißt es weiter.

"Seid versichert, dass die Verzögerung uns nicht davon abhalten wird, Informationen mit euch zu teilen, und ihr könnt davon ausgehen, dass wir bald ein paar weitere Schichten des großen Geheimnisses von The Medium freilegen werden."

Zuletzt hatten die Behörden in Australien dem Spiel die Altersfreigabe verweigert. The Medium droht damit in Down Under ein Verkaufsverbot. Umgehen könnte das Studio das, indem es Änderungen am Spiel vornimmt, wobei unklar ist, was der Auslöser für die verweigerte Freigabe ist.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading