Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

The Medium: Australien verweigert die Altersfreigabe

Zu gruselig für Down Under?

  • Das Horrorspiel The Medium könnte in Australien verbannt werden
  • Das Spiel erhielt die Bezeichnung "Refused Classification"
  • Auch Wasteland 3 war in Australien vor einer Änderung verboten

Das Psycho-Horrorspiel The Medium, das am 10. Dezember 2020 für PC und Xbox Series X erscheint, könnte in Australien verboten werden. So wurde das Spiel auf dem australischen "Classification Board" mit dem Kürzel RC für "Refused Classification" abgestraft.

Die Behörden verweigerten also offenbar eine Einstufung des Spiels, wodurch es in Australien fürs Erste verbannt wird, bis andere Angaben vorliegen. Gruselig ist es sicher, aber ausgerechnet dieses Spiel verbannen? Da hat man in Spielen mit Sicherheit schon Extremeres gesehen.

Die Gründe für das verweigerte Rating wirken allerdings ziemlich undurchsichtig und willkürlich. Kotaku versuchte sich beispielsweise daran, eine Erklärung für die Einstufung zu erhalten. Das "Classification Board" habe die Einstufung nicht selbst vorgenommen, gab allerdings an, dass sie am 6. Juli 2020 über ein Online-Programm der IARC (International Age Rating Coalition) stattgefunden hätte.

Cover image for YouTube videoThe Medium: Release im Dezember | Trailer

Theoretisch könnte es sich aber bei dem Eintrag noch immer um einen hartnäckigen Fehler handeln, das bleibt zumindest für Bloober Team und all diejenigen zu hoffen, die das Spiel in Australien gerne haben würden. Entwicklerstudios können außerdem oftmals auch dazu beitragen, dass ein Spiel doch noch freigegeben werden darf, vielleicht gelingt das auch bei The Medium.

Falls es bei dieser harten Einstufung bleibt, wäre dies allerdings auch nicht das erste Mal, dass australische Behörden extrem strenge Maßstäbe bei Spielen ansetzen. Diese lassen sich allerdings häufig mit geringfügigen Anpassungen umgehen. Ein Beispiel dafür wäre Wasteland 3, das anfangs ebenfalls verbannt worden war. Ursprünglich konnte man im Spiel eine Art Cannabis-Sorte namens "Rocky Mountain Moosegrass" rauchen. Nachdem diese entfernt wurde, war Wasteland 3 in Australien auch wieder ab 18 Jahren erlaubt.

Falls The Medium tatsächlich in Australien verboten bleibt, verpassen sie laut Bloober Team jedenfalls eine besondere Form der Spielerfahrung, wie sie zumindest aktuell für das Horrorspiel beworben wird. Das Dual-Reality-Gameplay, das eine reale Welt und eine Geisterwelt parallel rendert, erschien dem Entwicklerstudio jedenfalls so einzigartig, dass es sogar ein Patent dafür angemeldet hat. Untermalt wird das Horrorspiel unter anderem mit Musik von Silent-Hill-Komponist Akira Yamaoka.

The Medium kann man (außer in Austalien vielleicht) schon jetzt für PC auf Steam, im Epic Games Store und für die Xbox vorbestellen - aktuell mit 10 Prozent Vorbesteller-Rabatt.

In diesem artikel

The Medium

Xbox Series X/S, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Judith Carl Avatar

Judith Carl

News-Redakteurin

Judith Carl ist Volontärin für News und Social Media bei Eurogamer.de. Judith hat Medienwissenschaften studiert. Sie streamt begeistert am liebsten Rollenspiele und Adventure Games auf Twitch. Ihre weiteren Leidenschaften sind LARP, Pen and Paper, und Trash-Filme.

Kommentare