TV-Tipp: 'Durch die Nacht mit...' Chris Crawford und Jason Roher auf ARTE

Heute kurz vor Mitternacht

Wenn ihr heute um 23:50 Uhr noch nichts vorhabt, könnt ihr ja einen Blick auf die ARTE-Sendung "Durch die Nacht mit..." werfen.

Heute dreht sich alles um den Computerspieledesigner Chris Crawford, gleichzeitig auch scharfer Kritiker der heutigen Industrie, und Jason Rohrer, der unter anderem Spiele wie Passage oder Between entwickelt hat.

Im Rahmen der Game Developers Conference in San Francisco trafen sich beide und nehmen den Zuschauer in der Sendung mit auf eine Reise durch die Welt der Computerspiele.

Die ersten fünf Minuten der Sendung könnt ihr euch bereits auf YouTube anschauen, anbei folgt noch der offizielle Begleittext zur Sendung:

Chris Crawford, 58, legendärer Computerspieldesigner und scharfer Kritiker der heutigen Game-Industrie, trifft bei der Game Developers Conference in San Francisco auf Wunderkind Jason Rohrer, 31, der mit seinen metaphorischen Computerspielen innovative Wege verfolgt.

Computer- und Konsolenspiele - das ist ein Markt, der heute um ein vielfaches mehr Geld abwirft als jeder andere audiovisuelle Medienbereich. Schon längst hat die Spieleindustrie das Musik- und Filmgeschäft weit hinter sich gelassen. Die Welt der Games hat eine derartige Popularität erreicht, dass die Branche in Zeiten der Wirtschaftskrise nicht nur bestehen, sondern sich sogar über Zuwächse freuen kann.

Auf der einen Seite müssen brutale Ego-Shooter als Sündenbock für Amokläufe an Schulen herhalten; in ihnen sieht man den Trigger für Gewaltphantasien, in harmloseren Spielen für die ganze Familie lauert hingegen die Degeneration des kommunikativen Miteinanders. Auf der anderen Seite beeinflusst die immer perfekter realisierte Ästhetik von Computerspielen die Bilderwelten von Werbung, Fernsehen und Kino. Die fast grenzenlos begehbaren künstlichen Welten der Games verändern schon jetzt unseren Blick auf unser Leben.

"Durch die Nacht mit ..." wagt sich auf dieses Terrain und hat sich zwei außergewöhnliche, exzentrische Lichtgestalten der Spieleindustrie ausgesucht, um den Geheimnissen dieser Welt auf den Grund zu gehen - und den Zuschauer mit auf die Reise zu nehmen.

Bei der Game Developers Conference, dem größten Branchenevent der Welt, begegnen sich Chris Crawford und Jason Rohrer. Crawford hat die Conference 1987 gegründet; in einer Zeit, in der er als Designer von strategischen Computerkriegsspielen große Erfolge feierte.

Vom Mangel an Innovativität in der Branche enttäuscht, zog er sich 1992 mit der exzentrischen, berüchtigten "Drachen-Rede" aus der Industrie zurück und tüftele seither an "Interactive Storytelling". Mit der Computersimulation "Balance of Power 2K" läutet er nun sein Comeback ein. Jason Rohrer gilt als junges Genie. Mit metaphorischen Computerspielen wie "Passage" und "Between" führt er die Games vom visuellen Overkill zurück zu vielschichtigen, psychologischen Fragestellungen.

Die Meinung dieser zwei zu manchen Themen ist so unterschiedlich wie ihre Körpergröße, aber die gemeinsame Sehnsucht nach der Revolution in der Games-Industrie führt sie zusammen. In San Francisco diskutieren sie ihre Ideen, ihr Werk, blicken zurück auf die Meilensteine der Computerspielgeschichte und wagen Prognosen für die Zukunft. Ein erstaunlich philosophischer Abend, der die Welt der Videogames von einer ganz anderen Warte betrachtet.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading