Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bericht: Microsoft an Übernahme von Warner Bros Interactive interessiert

Ein neuer Mitspieler.

Microsoft ist einem neuen Bericht zufolge an der Übernahme von Warner Bros' Gaming-Sparte Warner Bros Interactive interessiert.

Mitte Juni hatten wir berichtet, dass Warners Mutterkonzern AT&T über einen Verkauf von Warner Bros Interactive nachdenkt. Als mögliche Interessenten wurden damals EA, Take-Two und Activision Blizzard genannt.

Wie The Informant jetzt meldet, sei auch Microsoft interessiert, um sein Next-Gen-Portfolio weiter zu vergrößern.

Zu Warner Bros Interactive gehören die Studios Avalanche Software, Monolith Productions, NetherRealm, Rocksteady, TT Games, WB Games Boston (ehemals Turbine), WB Games Montreal und WB Games San Francisco.

Durch eine Übernahme könnte sich Microsoft unter anderem die Spielerechte an Marken wie Batman und Harry Potter sichern. Jüngsten Berichten zufolge arbeitet Rocksteady an einem Suicide-Squad-Spiel, während sich WB Montreal mit Gotham Knights beschäftigt.

Schnappt sich Microsoft Warner Bros Interactive?
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare