Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

David Jaffe: Videospiele sind kein Medium für fesselnde Geschichten

Oder man kriegt es nicht hin

In Sachen Story ist God of War-Erschaffer David Jaffe nicht wirklich begeistert von der Mehrzahl der aktuellen Titel.

"Insgesamt betrachtet glaube ich, dass das Medium entweder nicht dazu fähig ist, tiefere Emotionen zu erschaffen und aufzurechtzuerhalten, oder wir haben einfach noch nicht verstanden, wie man es durchgängig vollbringt", so Jaffe in seinem Blog.

"Ich bin offen dafür, aber auch einfach nur ehrlich darüber, wie ich über die aktuelle Situation des Storytellings im Gameplay denke."

Eine Ausnahme stellt für ihn zum Beispiel Konamis Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots dar. Auch wehrt er sich gegen Vorwürfe, dass er aufgrund seiner Beschäftigung in der Spieleindustrie nicht so sehr in Spiele eintauchen könne: "Das kürzlich veröffentlichte Flower schaffte das und ließ mich etwas fühlen. Verdammt, ich verspürte sogar ein wenig Emotionen in Gears of War 2 (allerdings wurde das durch eine Zwischensequenz erzeugt, nicht durch das Gameplay)."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare