Vanquish

Spotlight

Schlüsselereignisse

Eurogamer.de Frühstart - 29.11.2012

GTA-Sale im PlayStation Store, SOE warnt vor Nutzung von Mods in PlanetSide 2 and Baldur's Gate: EE erhältlich.

Der Eurogamer.de Frühstart erscheint jeden Morgen um ca. 9:30 Uhr und fasst die wichtigsten aktuellen News kompakt zusammen, ideal auch für unterwegs auf mobilen Endgeräten.

Auch Atsushi Inaba von Platinum Games hat sich nun zur gefühlten Teilung der Spieleindustrie in Japan auf der einen und Amerika auf der anderen Seite geäußert. Seiner Meinung ist diese Unterscheidung "nicht besonders sinnvoll". Der Produzent von Titeln wie Vanquish, Viewtiful Joe und Okami zieht die Linie ganz woanders.

Vanquish über 800.000 Mal verkauft

SEGA: "Langsame" Verkäufe im Westen

SEGA hat bekanntgegeben, dass sich Platinum Games Vanquish weltweit 820.000 Mal verkauft hat. Die für sich recht nett anmutende Zahl bezeichnete SEGA allerdings mit wenig schmeichelhaften Adjektiven.

Vanquish

Vanquish

Overkill

Vanquish ist kein Spiel der vielen Worte. Und das ist ansteckend: Was soll man schon dazu sagen, wenn man in Super-Zeitlupe auf den Knien durch scheinbar in der Luft stehende Projektile schlittert, aus allen Rohren feuert und ringsum zirpende Androiden in hunderte Einzelteile zerfallen lässt? Während im Hintergrund schon die nächste Fünf-Tonnen-Todesmaschine heranstapft, die – keine Ahnung, wie das möglich ist – nur aus noch mehr Kanonenrohren zu bestehen scheint als die Letzte. Doch! Ein Wort gibt es: Overkill!

Dieser Begriff, dessen Ursprung sich im kalten Krieg und der "Phase" der nuklearen Abschreckung findet, könnte passender nicht sein für ein Spiel, in dem die Russen San Francisco einäschern und in US-amerikanisches Territorium einfallen. Vanquish macht keinen Hehl daraus, dass es nicht hier ist, um euch zu Tränen zu rühren, mit Shyamaladingdong-Wendungen im letzen Akt die Unterhosen stramm zu ziehen oder zu tief greifenden Debatten über die Natur des Krieges einzuschläfern. Es liefert keine komplexen Charaktere oder große Gefühle. Stattdessen braucht es euch wach, willig und mit nervösem Abzugsfinger.

Ein paar hundert Jahre in der Zukunft angesiedelt, stellt Platinum Games' Kollaboration mit Resident-Evil-Schöpfer Shinji Mikami sicher, dass ihr euch hier um nichts anderes Gedanken macht als den Shootout, der vor euch liegt. Es liefert moralisch einwandfreie, saubere Gewalt, über die man nicht eine Sekunde reflektieren muss, weil sie sich gegen Roboter richtet, und findet damit den direktesten Weg in das Herz des Spielers. Trotzdem ist der Titel hart, effektvoll und liefert maximal befriedigendes Trefferfeedback, wann immer eine eurer Kugeln einen der Blechkameraden durchschüttelt und Teile von ihm ablöst, bis er schließlich sein Funken stiebendes Ende findet.

Weiterlesen...

PlayStation-Store-Update bringt R.U.S.E.- und Vanquish-Demos mit sich

Wie dem deutschen deutschen PlayStation-Blog zu entnehmen ist, sind ab heute Demos zu R.U.S.E. und Vanquish im PlayStation Store zu haben. Ich schlage vor, ihr fangt gleich mit dem Runterladen an, sofern ihr das nicht schon getan habt.

Darüber hinaus bieten sich mit Front Mission 3 und Tomb Raider zwei Spiele an, die nicht länger eine Bildungslücke bleiben müssen. Traut euch, auch wenn man Laras Debüt mittlerweile kaum noch geradeaus laufen kann.

Team 17 bietet derweil seine „Evolution" des Alien-Breed-Konzepts als verbesserte „Impact"-Variante in Form eines Trial-&-Unlock-Downloads an. Bei Gefallen fallen für die Freischaltung der Vollversion 14,99 Euro an.

Weiterlesen...

Digital FoundryVanquish: Demo-Showdown

Die PS3 als Lead-Plattform

Mit seinem kommenden Shooter Vanquish ist Platinum Games auf einer Mission. Nach den enttäuschten Reaktionen im Zuge der Third-Party-PS3-Umsetzung von Bayonetta ist der Entwickler zur Sony-Konsole als Lead-Plattform gewechselt.

Japan: Vanquish-Demo am 2. September

Entwicklung des Titels abgeschlossen

Die Japan-zentrische News-Seite Andriasang hat einem japanischen Gmespot-Interview mit Platinum Games Atsushi Inaba entnommen, dass am 2. Septemer eine PS3- und 360-Demo von Shinji Mikamis neuem Titel Vanquish im Nippon einschlägt.

Vanquish

RUSSIAN SUPER ROBOTS! IN SPACE!!

Der erste Gedanke zu Vanquish, dem vierten und letzten Spiel des Vertrages zwischen SEGA und Platinum Games, ist Gears auf japanischem Super-Speed. Und LSD. Und Poppers. Und einem guten, starken Doppelespresso. Hier steckt definitiv der Wahnsinn eines Bayonetta drin, aber er wird in einem Setting zelebriert, das harte Amis, böse Russen, dicke Roboter und dickere Wummen unterbringt.

SEGA veröffentlicht ersten Gameplay-Trailer zu Platinums Vanquish

SEGA hat heute einen ersten Gameplay-Trailer zu Vanquish veröffentlicht.

Der Third-Person-Shooter von Resident-Evil-Schöpfer Shinji Mikami verschlägt euch in die nahe Zukunft. Als Regierungsagent Sam kämpft ihr hier um die verbleibenden Energiereserven der Erde.

Sam kann dabei nicht nur auf ein riesiges Waffenarsenal zurückgreifen, sondern besitzt auch eine Reihe von Kampfsport-Fähigkeiten, mit denen er seine Feinde im Nahkampf ausschaltet.

Weiterlesen...

SEGA verrät mehr Details zu Vanquish

SEGA verrät mehr Details zu Vanquish

Spielt in der nahen Zukunft

SEGA hat heute weitere Details zum Third-Person-Actionshooter Vanquish verraten, der aktuell von PlatinumGames entwickelt wird und im Winter für Xbox 360 und PlayStation 3 erscheint.

Vanquish spielt demnach im Jahr 2011. Russland und die USA konkurrieren um die verbliebenen Energieressourcen der Erde. Um weitere Energie zu gewinnen, haben die USA mehrere Raumstationen gebaut, um die Energie der Sonne zu nutzen. Eines Tages erobern die Russen eine dieser Stationen, leiten ihre Energie in eine Strahlenwelle um und zerstören damit San Francisco, um die USA zur Kapitulation zu zwingen.

Als Regierungsagent Sam ist es dann eure Aufgabe, mit eurem multifunktionalen Kampfanzug, einem riesigen Waffenarsenal und zahlreichen Kampfsport-Fähigkeiten die Raumstation zurückzuerobern.

Weiterlesen...