Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

GC: Aggression 1914 gezeigt

Total War im Weltkrieg

Ihr mögt sowohl die Total War-Reihe als auch den Ersten oder Zweiten Weltkrieg als Szenario? Dann ist Aggression 1914 von Playlogic vielleicht genau das richtige Spiel für Euch.

Wie in Total War seht Ihr das Geschehen erstmal auf einer Übersichtskarte von Europa, wo wiederum diverse Städte auf Eure Eroberung warten. Zur Stärkung Eurer Truppen dürft Ihr außerdem diverse Anführer rekrutieren und sie in mehreren Bereichen spezialisieren oder eine gute Mischung aus allen Skills finden.

Wenn es zum Kampf zwischen zwei Armeen kommt, treffen sich die Truppen auf einem außerordentlich schicken 3D-Schlachtfeld. Pro Gefecht gibt es allerdings ein Limit von maximal 100 Einheiten. Die Engine von Aggression 1914 lässt in diesem Abschnitt wirklich ihre Muskeln sprechen. Die Areale sind sehr detailliert und Gebäude können komplett zerstört werden.

Das sieht vor allem bei der Atombombe reichlich spektakulär aus, selbst im Vergleich zu World in Conflict. Wenn die Schockwellen über das Land ziehen und alle Häuser in ihre Einzelteile zerlegen, dann bleibt wirklich kein Grashalm mehr stehen.

Spielerisch funktionierte aufgrund der Pre-Alpha-Version leider noch nicht so vieles. Wenn die Entwickler das aber so gut hinbekommen wie die Konkurrenz mit Total War, dann könnte Aggression 1914 ein echter Geheimtipp werden.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare