Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Grand Slam Tennis für PS3 und 360 "auf unbestimmte Zeit" verschoben

Medal of Honor nicht "killed in Action"

Im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalszahlen hat EA verlauten lassen, dass die Xbox-360- und PlayStation-3-Versionen des Wii-Filzball-Primus Grand Slam Tennis „auf unbestimmte Zeit verschoben“ wurden.

Der Grund hierfür sei, dass man Ressourcen des Tennis Teams nutze, um das EA Sports Active Add-On fertig zu stellen, so Peter Moore. Dass der Fitness-Titel Priorität hat, ist nach den jüngsten Zahlen nicht weiter verwunderlich: Mehr als 1,8 Millionen Exemplare stählen derzeit eure Bauch, Beine und Po. Und tut nicht so, als wüsstet ihr nicht, wovon ich spreche.

Wer sich auf eine hochauflösende Version des stilisierten Tennis-Spiels gefreut hat (aus gutem Grund wie unsere eisenharte 8/10 im Test von Grand Slam Tennis beweisen), darf sich allerdings weiter freuen. Denn wie der Hersteller gegenüber Kotaku bestätigte, ist der Titel weiterhin in der Entwicklung.

Neues auch von Medal of Honor: Erstmals seit 2007 fand die Mutter der Weltkriegs-Shooter wieder Erwähnung von einem der EA-Verantwortlichen. vg247 zitiert EA-Boss John Ricitiello: „Irgendwo da draußen ist Medal of Honor. Wir sind noch nicht in der Position, darüber zu reden, aber werden das zu gegebener Zeit tun.“

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare