Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Indie-Entwickler nicht begeistert vom neuen Dashboard-Update der 360

Indie-Games nicht mehr unter 'Spiele'

Nach der Veröffentlichung des neuen Dashboard-Updates für die Xbox 360 sind insbesondere die Entwickler von Indie-Spielen nicht sonderlich begeistert davon.

Das Update verschiebt die Indie Games nämlich aus dem Spiele-Marktplatz in einen eigenen Bereich mit dem Avatar-Marktplatz und dem Game Room.

"Ich würde gerne die Gründe dafür wissen - zumindest könnte die Community sich dann konstruktive Alternativen ausdenken anstatt weiter im Unklaren gelassen zu werden", sagt zum Beispiel Deej, der Entwickler von Clover: A Curious Tale.

Ähnlich äußert sich auch Mommy's Best Games, das Entwicklerteam von Weapon of Choice: "Ich bin hier, um zu betrauern, dass die Indie Games als 'Games' bezeichnen werden, da wir sie nun vermutlich in Indie Specialties umbenennen müssen."

Laut Projector Games hat es sogar direkte Auswirkungen auf die Verkaufszahlen.

"Steam Heroes war eines der ersten Spiele, die nach den Änderungen am Dashboard veröffentlicht wurden, und ich muss sagen, dass unsere Verkäufe schlimmer als grausam sind - was überraschend ist, da es eines der besseren Spiele ist, die ich auf XBLIG veröffentlicht habe."

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare