Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

LucasArts' Präsident nimmt seinen Hut

Aus persönlichen Gründen

Wie am Wochenende bekannt wurde, tritt LucasArts' Präsident Jim Ward von seinem Posten zurück.

In einigen Wochen wird Ward von Howard Roffman ersetzt, der diese Position dann so lange bekleidet, bis LucasArts einen permanenten Nachfolger gefunden hat.

Jim Ward kam 2004 zu LucasArts. Seit dieser Zeit erschienen unter anderem Spiele wie Star Wars Battlefront, Lego Star Wars, Mercenaries oder Thrillville. Als Grund für seinen Rücktritt gab er "persönliche Gründe" an, ohne dabei aber genauer ins Detail zu gehen.

Gleichzeitig gibt Ward ebenfalls seinen Posten als Executive Vice President von LucasFilm auf.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare