Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Molyneux: "Die beste Geschichte aller Zeiten wird aus einem Spiel stammen!"

Ratet mal, von wem!

Oha. Nachdem Peter Molyneux noch in der März-Ausgabe der Edge darüber sprach, dass das Storytelling in Spielen im Jahr 2016 die Qualität von Francis Ford Coppolas Paten-Trilogie erreichen würde, hat er gegenüber vg247 jetzt das volle Pfund ausgepackt.

"Die beste Geschichte aller Zeiten? Ich denke die wird es in einem Computerspiel geben." Nun gut, welche Antwort konnte man von einem Herrn Molyneux auch schon erwarten? "Und ich denke, wenn ich die großartigste Geschichte aller Zeiten spiele im selben Spiel wie jemand anderes, dann wird deine "beste Geschichte aller Zeiten eine andere sein als meine." Nur zu, Ihr dürft es ruhig noch einmal lesen.

Weiterhin hält er nicht damit hinter dem Berg, dass er durchaus Ambitionen in dieser Richtung hat: "Dieses Ziel, diese Story zu schreiben oder dieses Spiel zu programmieren, dass es möglich macht, diese Geschichte zu erleben, ist etwas, das Lionhead Studios will." Wir dürfen gespannt sein, wie er sich "die beste Geschichte" vorstellt. Ich kenne genügend Leute, die es beim Paten nicht durch den ersten Akt geschafft haben.

Was meint Ihr? Ist so etwas Missions- und Ablaufgetriebenes wie ein Spiel überhaupt in der Lage, weltbewegende Geschichten zu erzählen ohne seine Identität als Spiel zu verlieren? Wozu haben wir eigentlich ein Forum?

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare