Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Sonys Motion Controller: Launchtitel benötigen nur eine Steuereinheit

Für eine niedrige Einstiegsschwelle

Wie Sonys Shuhei Yoshida gegenüber Eurogamer bestätigte, wird man die Launchtitel zu dem im Frühjahr 2010 erscheinenden Motion Controller mit nur einer Steuerungseinheit kontrollieren können. Man wolle die Schwelle für den Einstieg „so niedrig wie möglich“ halten.

„Unser ultimatives Ziel oder ultimativer Wunsch ist es, zwei Controller zu haben, wie wir es auf der E3 vorgeführt haben. Damit kann man wirklich erstaunliche Dinge machen. Es ist, als steckte man seine Arme in den Fernseher, wie ein „Spielraum“ und in diesem dreidimensionalen Raum hat man die volle Kontrolle“, beschreibt Yoshida die Erfahrung.

„Aufgrund der Kosten, man braucht ja schließlich auch noch die PlayStation-Eye-Kamera, stellen wir sicher, dass man zum Launch alle spiele mit einem Controller und einer Kamera spielen kann“, so Yoshida weiter. „Wir werden auch Optionen für den Fall bereitstellen, dass man mehr als einen Controller hat. Die Erfahrung wird eine bessere sein, wenn man einen zweiten kauft.“

Eine eingehendere Vorstellung des Motion Controllers dürfte auf der Tokio Game Show erfolgen. Bis dahin könnt ihr euch das volle Yoshida-Interview unserer englischen Kollegen zu Gemüte führen.

Tags:

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare