Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

The Book of Unwritten Tales: JoWooD wehrt sich gegen Entwickler-Vorwürfe

'Befremdliches Verhalten'

Nach den Anschuldigungen von Entwickler King Art Games in Richtung JoWooD im Hinblick auf eine kürzlich veröffentlichte, fehlerhafte Version des Adventures The Book of Unwritten Tales wehrt sich der Publisher nun gegen die Vorwürfe.

Demnach sei vertraglich festgelegt, dass JoWooD über die Vertriebsrechte des Spiels in Deutschland, Österreich, der Schweiz und allen anderen Ländern weltweit verfüge, was den Entwicklern auch seit mehreren Monaten bekann sei.

Die derzeit als Neuauflage im Handel erhältliche Version sei exakt die gleiche, die auch bei der Erstauslieferung im Handel vorzufinden war - lediglich der Kopierschutz wurde hier entfernt.

"Aufgrund der mangelnden Kooperationsbereitschaft der Firma King Art" sei bislang kein Patch dafür verfügbar gewesen, was man nun jedoch mit einem eigenen Team erledigt habe. Das entsprechende Update kann man sich hier runterladen.

Zudem erwägt man rechtliche Schritte gegen King Art.

"Das an den Tag gelegte Verhalten des Entwicklungsstudios ist befremdlich und bedarf seitens JoWooDs keines weiteren Kommentars. Lediglich Folgendes sei an dieser Stelle angemerkt: Dass ein Distributor - und nichts anderes ist JoWooD hier - und seine Vertriebspartner plakativ über die Presse vom Entwicklungsstudio erfahren müssen, dass dieser mit der von ihm zur Verfügung gestellten Arbeit allenfalls nicht zufrieden ist, mutet eher kafkaesk an. JoWooD hat dem zur Folge kurzfristig selbst – ohne Zutun des Entwicklungsstudios - einen Patch entwickelt, um Versäumnisse des Entwicklers auszugleichen. Es ist zu hoffen, dass die Verfasser der Pressemeldung von King Art über die sich daraus ergebenden Konsequenzen ausreichend beraten worden sind", sagt JoWooDs CFO Klemens Kreuzer dazu.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare