Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Umfrage zum 3DS-Kaufverhalten: Japaner warten Preissenkung ab

Plus: 19 weitere gute (?) Gründe

Auf Andriasang wird aktuell über eine Umfrage von Goo Ranking berichtet, die in Japan dem nur mittelmäßigen Absatz des 3DS auf den Grund zu gehen versucht. Die meisten der 1.110 zu 60,5 Prozent weiblichen Befragten gaben an, zuerst eine Pressenkung des Gerätes abwarten zu wollen.

Doch es gibt auch andere Gründe: An zweiter Stelle nannte eine große Portion der Befragten, sie seien mit ihren DS- oder DSi-Geräten noch Vollauf zufrieden. An dritter Stelle der Gegenargumente: Die Furcht vor Augenschmerzen.

Hier die 20 am häufigsten genannten Gründe:

  1. Zu teuer/warte auf Preissenkung
  2. Mit DS/DSi zufrieden
  3. Befürchte Augenschmerzen
  4. Angst vor Übelkeit wegen des Bildschirms
  5. Wenige Launch-Titel
  6. Kaufe ihn, sobald ein Spiel herauskommt, das ich will
  7. Mit Handy- und Smartphone-Spiele zufrieden
  8. Mit der PSP zufrieden
  9. Schwache Batterieleistung
  10. Zu schwer, will ihn nicht herumtragen
  11. Spielt keine GameBoy-Advance-Spiele ab
  12. Ist nicht in der gewünschten Farbe erhältlich
  13. Spielt keine GameBoy-Spiele ab
  14. Danke, ich spare mein Geld lieber für eine PSP
  15. Warte auf eine Version mit größerem Bildschirm
  16. Man kann seine DSi-Punkte nicht auf dem 3DS nutzen
  17. Die Tastenanordnung sieht aus als ware sie schwer zu nutzen
  18. Kein Famicom/NES auf der Virtual Console
  19. Zoom der DS-Spiele sieht schlecht aus
  20. Ich warte, bis ein Freund ihn kauft

Der 3DS verkauft sich aktuell knapp unterhalb der 20.000er-Marke. Beinahe die Hälfte von der PSP.

Tags:

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare