Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Von Alan Wake 2 über Assassin's Creed Mirage bis Dead Space Remake - Die wichtigen Games 2023: Teil 1

Horror, Mechs und ein Gacha-Spiel, das gar keines ist.

Raus mit dem Alten, rein das Neue? Na ja, dafür ist der Stapel der Schande eigentlich noch zu hoch und die im Weihnachts-Sale ergatterten Schnäppchen zu zahlreich, aber es gibt eine Menge, auf das man sich dieses neue Jahr 2023 freuen darf. Da Genres immer mehr zusammenkommen und neue Hybride bilden, gehen wir diesmal einfach alphabetisch vor. Hier all die Games, die wir aktuell als die Bringer im neuen Jahr sehen. Lasst uns wissen, worauf ihr euch noch freut, dann haben wir da auch einen Blick drauf.


Alan Wake 2

  • Studio/Publisher: Remedy / Epic Games
  • Release am: 2023
  • Plattform: PC, Xbox Series X/S, PlayStation 5
  • Zusammenfassung: Endlich eine Fortsetzung, diesmal mit mehr Survival-Horror.

Wie oft habe ich in den vergangenen Jahren geschrieben, dass Remedy doch endlich mal Alan Wake 2 machen soll. Und jetzt kommt's wirklich! Hoffentlich wird es auch gut. Viele Details liegen noch nicht vor, aber bisher hieß es, Teil zwei werde 2023 veröffentlicht. Mal schauen, ob es dabei bleibt. Während man man beim ersten Teil noch von einem psychologischen Thriller spricht, heißt es bei Teil zwei, dass sich Remedy hier erstmals an das Survival-Horror-Genre wagt. Man kann also gespannt sein, wie das Abenteuer des Schriftstellers weitergehen wird und wie es sich spielerisch vom Vorgänger abhebt. Ich drücke beide Daumen, dass es genauso gut wird wie das Original. (Benjamin J.)

Alan Wake 2

Aliens: Dark Descent

  • Studio/Publisher: Tindalos Interactive / Focus
  • Release am: 2023
  • Plattform: PlayStation, Xbox One, PC
  • Zusammenfassung: Aliens, aber als Taktikspiel. Mit Heimatbasis und persistenter Umgebung. Cool!

Bis zur Recherche für diese Jahresvorschau wusste ich auch nicht, dass ich Aliens: Dark Descent in meinem Leben brauche. Aber wenn man erst einmal ein paar Infos dazu zusammenkratzt, wirkt dieses Spiel wie das viel zu lange verloren geglaubte fehlende Glied in der Kette an mal mehr, mal weniger erfolgreichen Alien-Lizenzsspiele. Aliens: Dark Descent ist nämlich ein Echtzeit-Taktikspiel mit optionaler Zeitlupe, in dem man einen Trupp Colonial Marines kommandiert. Und das Beste: Die Umgebung ist persistent – zugeschweißte Türen bleiben also zu – und ihr kehrt zwischen Missionen zu eurer Heimatbasis zurück, die ihr weiter aufrüstet und für die ihr Zivilisten als Helfer rekrutiert. Das hat ein bisschen was von XCOM, jetzt freue ich mich tatsächlich darauf! (Alex)

Dark Descent

Armored Core 6: Fires of Rubicon

  • Studio/Publisher: From Software / Bandai Namco
  • Release am: 2023
  • Plattform: PlayStation, Xbox One, PC
  • Zusammenfassung: Mechs zusammenbauen, andere Mechs zerlegen, große Bosse, viele Missionen und ziemlich sicher ein HUD, das zu viel anzeigt und wenig sagt.

Das wird jetzt DAS Armored Core! Die Kassen von From, Software sind dick mit Elden Ring Gold gefüllt, da können sie die Mechs endlich auflaufen lassen, wie sie es schon immer wollten. Ich glaube, das war es das eigentliche Ziel. Dark Souls, Elden Ring, alles nur Mittel zum Zweck und der Zweck ist ein obskures, nerdiges, verschrobenes Mech-Game, das kaum jemanden interessiert, zu finanzieren. Das machen sie jetzt seit 1997 mit kontinuierlich ausbleibendem Mainstream-Erfolg und einer Hartnäckigkeit, die eigentlich nur begeistern kann. Wird Armored Core 6 nun also endlich der Hit, wo ihr anderes Spiel, das kein Hit sein sollte, die Welt im Sturm eroberte? Ich bezweifle das so wenig, wie ich den Fakt, dass ich wieder viel Spaß mit Armored Core haben werde, egal wie unnötig komplex das HUD diesmal wird. Mechs zusammenbasteln und andere Mechs damit dann auseinanderbasteln macht einfach Laune. (Martin)

Armored Core 6

Assassin's Creed Mirage

  • Studio/Publisher: Ubisoft Montreal / Ubisoft
  • Release am: 2023
  • Plattform: PC, Xbox Series X/S, PlayStation 5, Xbox One, PlayStation 4
  • Zusammenfassung: Kleiner und mit mehr Stealth, klingt spannend!

Ich hatte meinen Spaß mit AC Valhalla, aber uff, war das umfangreich. Und ich hab noch nicht mal den letzten großen Story-DLC gespielt. Was mich an Assassin's Creed Mirage besonders interessiert, ist, dass alles wohl etwas kompakter werden und dass die Stealth-Elemente eine größere Rolle einnehmen sollen. Zwei Entscheidungen, die ich sehr begrüße. Es muss nicht immer ein Spiel sein, dass eine Spielzeit von 100+ Stunden aufweist. Und die Rückkehr zum Stealth dürfte der Serie auch guttun. Mit Bagdad hat man obendrein einen schönen, spannenden Schauplatz ausgewählt. Ob mich aber Basim als Hauptcharakter überzeugt? Da bin ich noch unschlüssig. (Benjamin J.)

Assassin's Creed Mirage

Atlas Fallen

  • Studio/Publisher: Deck 13 / Focus - Plaion
  • Release am: 2023
  • Plattform: PC, Xbox Series X/S, PlayStation 5, Xbox One, PlayStation 4
  • Zusammenfassung: Dark Souls bis Elden Ring in der Wüste mit vielen Waffen? So die Richtung.

Deck 13 möchte endlich das richtige Souls-like hinbekommen, das es mit den Originalen aufnehmen kann und gleichzeitig genug Eigenständigkeit mitbringt. Mit The Surge waren sie da ja schon gar nicht so schlecht unterwegs, nur am Charme haperte es bei den technisch soliden Anlehnungen noch ein wenig. Kreative Waffengattungen unterschiedlichster Art, spannende Kampfdesigns, gut inszenierte Encounters, es war schon ganz viel da, was es für den großen Hit braucht. Mal gucken, wie sie diesmal mit Atlas Fallen fahren, wenn sie wieder mehr zurück in Richtung Fantasy gehen, das Ganze in eine Wüstenwelt setzen und die Waffenwechsel und Anpassungen noch stärker in den Vordergrund rücken. Gleichzeitig wird es weniger Soulig und mehr ein kassiches Action-Adventure. Ich sehe da viel Potenzial, denn die Übungsrunden sollten sie ja nun hinter sich haben. Vielelicht finden sie diesmal ihren eigenen Weg, das Studio hat alles, was es dafür braucht. (Martin)

Atlas Fallen

Atomic Heart

  • Studio/Publisher: Mundfish/Focus Entertainment
  • Release am: 21. 02. 2023
  • Plattform: PC, Xbox Series S/X, Xbox One, PlayStation 5, PlayStation 4
  • Zusammenfassung: Hoffentlich kann Designkunst auch gutes Spiel sein

Immerhin weiß man in zwischen endlich, was für ein Spiel hier im Detail eigentlich drin steckt: Ego-Shooter mit leichtem Rätsel-Einschlag und einfallsreichen Bosskämpfen. Klingt doch gut. Vor allem aber sieht Atomic Heart dabei aus, als hätte ein schwarzes Loch sämtliche Designstudien dieser Welt verschluckt und in ein Videospiel gepresst. Was da an Kreaturen, Robotern, Umgebungen zu sehen ist, lässt einem die Augen übergehen. Hoffentlich ist der Shooter so gut, dass die visuelle Ekstase auch spielerischen Boden findet! (Benjamin S.)

Atomic Heart - Spiele 2023
Atomic Heart

Avatar: Frontiers of Pandora

  • Studio/Publisher: Massive Entertainment/Ubisoft
  • Release am: 2023
  • Plattform: PC, Xbox Series, PS5
  • Zusammenfassung: Open-World-Action-Adventure-Videospiel, das auf der Avatar-Filmreihe von James Cameron basiert.

Obwohl viele bei der Ankündigung wohl an einen anderen Avatar gedacht haben - ihr wisst, schon, der mit dem blauen Pfeil auf der Glatze - gibt es genug Gründe, sich auch über ein Open-World-Abenteuer im Reich der blauen Außerirdischen zu freuen. Die wunderschöne, bunte Welt von Avatar: Frontiers of Pandora, die ihr zu Fuß, oder auf dem Rücken eines Leonopteryx, erkunden sowie eine neue Geschichte, die ihr entdecken könnt. Trotz der vielen Freiheiten soll die Geschichte im Einklang mit der Story der Filme sein, was für Fans des Franchise sicher ein wichtiger Punkt ist. Ich selbst liebe es, die großartigen Welten, die ich aus Filmen kenne, selbst einmal zu betreten und zu erforschen, wie ich in der Welt, die ich aus dem Kinosessel gemütlich von außen betrachtet habe, selbst klarkomme. (Melanie)

Avatar: Frontiers of Pandora

Baldur's Gate 3

  • Studio/Publisher: Larian Studios
  • Release am: 2023
  • Plattform: PC (KOnsolen folgen sicher)
  • Zusammenfassung: Große isometrische Fantasy-Epik lief durch zig Early Access Iterationen und weiß nun hoffentlich dieses Jahr, wie es am Ende aussehen möchte.

So, dann kann ich ja endlich bald den Test zu Baldur's Gate 3 schreiben. So viel mehr wird jetzt ja wohl nicht mehr passieren, nachdem das Spiel länger im Early Access war als manche Games komplett in der Entwicklung. Vom hinreißenden Intro, das ich bei einem Event in der Davor-Zeit bewundern durfte, bis zum zigsten Update mit neuen Charakteren formte sich eines der größten RPGs praktisch vor unseren Augen. Wer es schon kaufte, dürfte nicht enttäuscht gewesen sein, es gab immer mehr als genug zu spielen, aber bei so einem Game konnte ich mich nicht mit dem Konzept anfreunden. Das Spiel dauert, wenn man es sich wirklich vornimmt, gute 40–60 oder mehr Stunden. Das spiele ich nicht durch und starte dann neu, um zu sehen, was der letzte große Patch nun alles tat. Aber jetzt, wo es fertig ist - oder zumindest einen 1.0-Stand hat -, ja, es wird Zeit, dem legitimen Erbe von Baldur's Gate seine hoffentlich zweistellige Punktzahl zu reichen. (Martin)

Baldur's Gate 3

Bayonetta Origins: Cereza and the Lost Demon

  • Studio/Publisher: Platinum Games / Nintendo
  • Release am: 17.03.2023
  • Plattform: Nintendo Switch
  • Zusammenfassung: Action-Adventure von Bayonetta in einem ganz neuen Look und einem neuen Director. Das Spiel erzählt die Vorgeschichte von Bayonetta.

Ana: Da wartet man Jahre auf den dritten Bayonetta-Teil und Platinum Games kommt direkt im Anschluss mit einem neuen Spiel um die Ecke, das schon am 17. März 2023 erscheinen soll. Da ich nicht nur die verrückte Action, sondern auch Bayonetta als Charakter mag, freue ich mich sehr darauf, mehr über die Kindheit der Hexe in "Cereza and the Lost Demon" herauszufinden. Außerdem bricht der Stil des Spin-Offs klar mit den vorgängern und ich finde ihn richtig schön! Das Art-Design, was hier von Tomoko Nishii geleitet wird, erinnert mich auch ein wenig an Ōkami. Auch wenn hier ein neuer Director am Hebel sitzt, wenn der Rest der Spiels in Richtung Ōkami geht, dann werde ich nächsten März eine richtig gute Zeit haben! :) (Ana)

Bayonetta Origins: Cereza and the Lost Demon

Black Myth: Wukong

  • Studio/Publisher: Game Science Interactive Technology
  • Release am: 2023
  • Plattform: PlayStation, Xbox, PC
  • Zusammenfassung: Die Reise nach Westen – diesmal als Unreal Engine 5 Soulslike

Die Reise nach Westen ist einer der wichtigsten Romane der chinesischen Literatur und eine der am meisten nacherzählten Geschichten der Neuzeit. Dragon Ball basiert lose darauf und auch auf Videospielen hat er längst seinen Stempel hinterlassen. Etwa auf Ninja Theorys Enslaved: Odyssey to the West. Jetzt kommt das Ganze noch mal als Black Myth: Wukong direkt von einem chinesischen Indie-Entwickler mit schmucker Unreal-Engine-5-Grafik als Soulslike daher, das vor allem optisch Lust auf mehr macht. Vor allem die Physik, wie hier Stoffe animiert sind und bei jeder Attacke endlos Partikel und Steine durch die Luft fliegen, das wirkt schon visuell reichlich Next-Gen. Ob’s spielerisch auch etwas kann, muss sich allerdings erst noch zeigen, in Bewegung sieht das allerdings schon sehr rund und beschlagen aus. (Alex)

Black Myth: Wukong

Blue Protocol

  • Studio/Publisher: Bandai Namco Online Inc. / Amazon Game Studios
  • Release am: 2023
  • Plattform: PlayStation 5, Xbox Series, PC
  • Zusammenfassung: MMORPG im Anime-Look mit Fokus auf die Community und Story. Die Zusammenarbeit zwischen Bandai Namco und Amazon Games könnte spannend werden.

Ana:Nach New World und Lost Ark erwartet uns ein MMORPG im Anime-Look. Aber wer hier durch die Optik sofort an Genshin Impact denkt, hat sich täuschen lassen, denn bei einem Live-Service-Spiel, das die Geschichte in den Fokus rückt, müsste man doch eher an Final Fantasy XIV denken! Man hat schließlich nur einen spielbaren Protagonisten in Blue Protocol und als Gatcha gibt es nur modische Skins, keine Charaktere. Stattdessen will man ja einen spielbaren Anime bieten, bei dem man Freunde mit ins Spielerlebnis einbindet. Ich finde nicht nur das Konzept ziemlich spannend, sondern auch die Tatsache, dass Amazon Games hier mit Bandai Namco arbeitet und den Titel so richtig große aufziehen möchte! Es bleibt spannend, ob ihnen das wirklich gelingt. (Ana)

Blue Protocol

Company of Heroes 3

  • Studio/Publisher: Relic / Sega
  • Release am: 23. Februar 2023 (PC), 2023 (Konsolen)
  • Plattform: PC, Xbox Series X/S, PlayStation 5
  • Zusammenfassung: Teil drei setzt auf die Stärken der Serie.

2013 erschien Teil zwei und zehn Jahre später wird nun endlich Company of Heroes 3 kommen. Hat ja lange genug gedauert. So wie es aussieht, fährt Relic bekannte Strategiekost auf, was in dem Fall wohl besser ist, als das komplette Spielkonzept für Experimente über den Haufen zu werfen. Ich erwarte nicht, dass Company of Heroes 3 bedeutend schlechter wird als seine beiden Vorgänger. Vielmehr rechne ich erneut mit spannender Echtzeitstrategie, die mir und meinen Truppen auch diesmal alles in puncto Strategie und Taktik abverlangt. Wenn alles gut geht, ist das hier eines der Strategie-Highlights des Jahres. (Benjamin J.)

Company of Heroes 3

Dead Island 2

  • Studio/Publisher: Dambuster / Plaion
  • Release am: 28. April 2023
  • Plattform: PlayStation, Xbox, PC
  • Zusammenfassung: Open-World-Zombieschlachten mit exotischen Waffen. Und das Ende eines langlebigen Running-Gags.

Da ist es wieder: Dead Island 2 ist endgültig aus der Versenkung verschwunden und sieht… Moment mal! Das sieht ja ganz okay aus! Sollte die lange, traurige Geschichte eines Spiels, das nach vollmundiger Ankündigung mit schmissigem Trailer zum Wanderpokal wurde, den keiner haben wollte, doch noch ein gutes Ende finden? Ich gebe zu, ich habe schon lange genug, von flapsig-lustigen Zombieapokalypsen und ich habe in Dying Light 2 eigentlich fürs Erste genug improvisierte Flammenwerfer an Macheten geklebt. Aber Dead Island 2 hat nicht nur wunderschön vergammelnde und abwechslungsreich zusammengestellte Untote, sondern auch eine einladende Welt (auch wenn L.A. technisch gesehen keine “Insel” ist). Das könnte wirklich etwas werden! Fragt sich halt nur, ob’s auch tatsächlich lustig ist, denn wenn ich schon im Trailer über müde Romero-Anspielungen ins Gähnen komme, fürchte ich ein wenig um die Kreativität, die ins Spiel floss. Abwarten, ist ja nicht mehr lange. (Alex)

Dead Island 2

Dead Space Remake

  • Studio/Publisher: Motive / Electronic Arts
  • Release am: 27. Januar 2023
  • Plattform: PC, Xbox Series X/S, PlayStation 5
  • Zusammenfassung: Klassisches Gameplay, aber auch komplett überarbeitet.

Dead Space kehrt zurück. Erst einmal aber nicht mit einem neuen Teil, sondern mit einem Remake des Originals. Entwickler Motive hat das Spiel für Dead Space Remake von Grund auf überarbeitet und in der Frostbite Engine neu zum Leben erweckt. Technisch wird sich somit natürlich einiges ändern, erwartet eine moderne Grafik und so weiter. Aber auch spielerisch gibt es einige Anpassungen, wodurch es mehr in eine Reihe mit den beiden Nachfolgern passen soll. Eine spannende Sache, weil das Original damals wirklich gut war. Wenn das Remake darauf aufbaut und es noch weiter verbessert, erlebe ich dieses Abenteuer nur zu gerne noch ein weiteres Mal. (Benjamin J.)

Dead Space Remake
Über den Autor
Martin Woger Avatar

Martin Woger

Chefredakteur

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Kommentare